Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Obereichsfeld Corona im Obereichsfeld: Kein Wettkampfbetrieb im Sport, neue Regeln für Jugendarbeit
Die Region Obereichsfeld

Corona im Obereichsfeld: Keine Wettkämpfe, neue Regeln in Jugendarbeit

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:54 16.10.2020
Coronavirus in Europa: Test auf den Sars-CoV-2 Erreger - Symbolbild Quelle: Christian Ohde
Anzeige
Eichsfeld

Nach den steigenden Corona-Fallzahlen hatte der Landkreis Eichsfeld in den letzten Tagen bereits Anpassungen seiner Allgemeinverfügung bekannt gegeben. Am Freitag wurden die Regularien für die Jugendarbeit und den organisierten Sportbetrieb konkretisiert.

In den sogenannten eingeschränkten Regelbetrieb sollen, so heißt es in der aktualisierten Allgemeinverfügung, alle jene Angebote versetzt werden, die Angebote der Jugendarbeit, der Jugendverbandsarbeit, der Jugendsozialarbeit, des erzieherischen Kinder- und Jugendschutzes, der ambulanten Hilfen zur Erziehung und Beratungsangebote zur Sicherstellung des Kinderschutzes umfassen.

Anzeige

Konkret gelte dabei, so teilt es die Landkreisverwaltung mit, für die oben genannten Angebote ab sofort folgendes:

Die Angebote finden in festen, beständigen und voneinander getrennten Gruppen oder Gruppenverbänden statt.

Die Gruppen werden stets durch dasselbe Personal betreut.

Einzelangebote sind möglich.

Präventionsangebote finden nicht statt.

Ehrenamtlich geführte Jugendclubs bleiben geschlossen.

GT/ET-Update – Der Newsletter

Die wichtigsten Nachrichten aus Göttingen, dem Eichsfeld und darüber hinaus täglich um 17 Uhr in Ihrem E-Mail-Postfach.

Für den organisierten Sportbetrieb gilt ab sofort:

Der Sportbetrieb unter freiem Himmel ist dem Sportbetrieb in der Halle vorzuziehen

Vorrangig sind Übungsformen zu wählen, bei denen der Mindestabstand eingehalten werden kann

Eine Durchmischung der Gruppen ist zu vermeiden.

Sporthallen und Sportanlagen werden für den Wettkampfbetrieb geschlossen.

Training kann weiterhin stattfinden.

Weitere Einschränkungen, etwa im Bereich von Kindertagesstätten, seien zum jetzigen Zeitpunkt nicht vorgesehen, heißt es abschließend.

Lesen Sie auch

Von Claudia Bartels