Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Obereichsfeld Unfall auf A 38 bei Heiligenstadt: Autofahrer und Hund verletzt
Die Region Obereichsfeld

Unfall auf A 38 bei Heiligenstadt: Autofahrer und Hund verletzt

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:23 29.01.2021
Ein 68 Jahre alter Autofahrer und sein Hund sind am Donnerstag bei einem Unfall auf der Autobahn 38 bei Heiligenstadt verletzt worden. Der Mann musste ins Krankenhaus gebracht werden, der Hund zum Tierarzt.
Ein 68 Jahre alter Autofahrer und sein Hund sind am Donnerstag bei einem Unfall auf der Autobahn 38 bei Heiligenstadt verletzt worden. Der Mann musste ins Krankenhaus gebracht werden, der Hund zum Tierarzt. Quelle: picture alliance / Patrick Seege
Anzeige
Heiligenstadt

Ein 68 Jahre alter Autofahrer und sein Hund sind am Donnerstag bei einem Unfall auf der Autobahn 38 bei Heiligenstadt verletzt worden. Der Mann musste ins Krankenhaus gebracht werden, der Hund zum Tierarzt.

Nach Schilderung der Thüringer Autobahnpolizei war der Mann in der Nacht auf der A 38 in Richtung Göttingen unterwegs. Zwischen den Anschlussstellen Heilbad Heiligenstadt und Ahrenshausen habe er einen Lkw überholt und wollte sich dann vor diesem wieder auf der rechten Spur einordnen. Dabei sei der Pkw ins Schlingern geraten und nach rechts von der Fahrbahn abgekommen und gegen ein Schild und eine Kanalabdeckung abgekommen. Der Wagen überschlug sich und blieb neben der Brücke im Böschungsgraben hinter der Leitplanke liegen, heißt es vonseiten der Polizei weiter.

GT/ET-Update – Der Newsletter

Die wichtigsten Nachrichten aus Göttingen, dem Eichsfeld und darüber hinaus täglich um 17 Uhr in Ihrem E-Mail-Postfach.

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Der Autofahrer und sein Hund, den er mit an Bord hatte, wurden verletzt. Der Mann wurde in ein Krankenhaus nach Heiligenstadt gebracht. Die Feuerwehr brachte das verletzte Tier zum Tierarzt.

Das Autowrack musste laut Polizei mit einem Kran geborgen werden. Der Gesamtschaden beziffert die Polizei mit 15.000 Euro.

Von mib