Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Osterode Bad Lauterberg: Warnung vor dubiosen Anrufern
Die Region Osterode

Bad Lauterberg: Warnung vor dubiosen Anrufern

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:30 12.02.2021
Die Polizei warnt vor dubiosen Anrufern.
Die Polizei warnt vor dubiosen Anrufern. Quelle: picture alliance / Julian Strate
Anzeige
Bad Lauterberg

Vermehrt Anrufe von falschen Polizeibeamten wurden der Polizei in Bad Lauterberg am Donnerstag gemeldet. Unter anderem hätte sich die Anruferin als „Frau Backhaus“ von der Kriminalpolizei ausgegeben. Die Anruferin machte während der Telefonate unter anderem auf vermeintliche Einbrecher in der Nachbarschaft aufmerksam und fragte nach Wertgegenständen und Bargeld.

GT/ET-Update – Der Newsletter

Die wichtigsten Nachrichten aus Göttingen, dem Eichsfeld und darüber hinaus täglich um 17 Uhr in Ihrem E-Mail-Postfach.

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Aber nicht nur im Landkreis trieben die Betrüger ihr Unwesen am Telefon – in der Stadt Göttingen wurden Bürger von angeblichen Microsoft-Mitarbeitern angerufen, die sich über ein Programm Fernzugriff auf den Computer der Angerufenen verschaffen wollten. In den bislang bekannt gewordenen Fällen haben die Angerufenen genau richtig reagiert und das Gespräch beendet. Dadurch ist es glücklicherweise zu keinem finanziellen Schaden gekommen.

Newsletter: Göttingen aktiv

Alles, was Sie zum Thema Freizeitgestaltung und Familie in Göttingen, dem Eichsfeld und der Region wissen müssen, lesen Sie in unserem wöchentlichen Newsletter.

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Die Polizei rät aber weiterhin zu Wachsamkeit. Es sei nicht auszuschließen, dass die Anrufserie in den nächsten Tagen fortgesetzt wird. Die Ermittler geben folgende Hinweise: Die Polizei wird Sie niemals unter der Telefonnummer 110 anrufen. Sie fordert niemals Informationen über Geldbeträge, Wertgegenstände oder vorhandene Sicherungsanlagen am Telefon ein. Teilen Sie keine Informationen über Ihre finanziellen Verhältnisse am Telefon mit. Übergeben Sie niemals Geldbeträge oder Wertgegenstände an fremde Personen oder deponieren Sie diese nie an vorgegebenen Orten. Wer glaubt, Opfer eines Betruges geworden zu sein, soll sich umgehend an die örtliche Polizeidienststelle wenden und Anzeige erstatten.

Von Peter Krüger-Lenz