Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Osterode Bahn-Fahrplanwechsel: Von Göttingen nach Bebra im Stundentakt
Die Region Osterode

Bahn-Fahrplanwechsel: Von Göttingen nach Bebra im Stundentakt

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:20 12.12.2020
Am Sonntag, 13. Dezember, gibt es einen Fahrplanwechsel. Quelle: Holger Hollemann/dpa
Anzeige
Hannover

Zum Fahrplanwechsel am Sonntag, 13. Dezember, können Pendler in einigen Regionen Niedersachsens sich auf Verbesserungen freuen. Von Braunschweig nach Herzberg fahren die Züge nun auch am Sonntag stündlich, um den Südharz im Freizeitverkehr besser anzubinden. Möglich wurde dies auch durch die Inbetriebnahme digitaler Stellwerke im Harz. Einzelne zusätzliche Zugpaare werden auch zwischen Uelzen, Stendal und Magdeburg eingelegt. In Südniedersachsen gibt es Verbesserungen im Regionalverkehr Richtung Nordhessen. Die Züge von Göttingen über Eschwege nach Bebra fahren künftig im festen Stundentakt. Zwischen Göttingen und Kassel gibt es in der Hauptverkehrszeit einen Halbstundentakt.

Im Fernverkehr gibt es einzelne zusätzliche Zugpaare, die Niedersachsen besser anbinden. Montags bis freitags pendelt ein zusätzlicher ICE zwischen Hamburg und München mit Halten in Lüneburg, Uelzen, Celle, Hannover und Göttingen. Einen zusätzlichen ICE gibt es im morgendlichen Berufsverkehr von Hannover über Wolfsburg nach Berlin. Sonnabendabends fährt ein zusätzlicher ICE von Berlin über Braunschweig, Hildesheim und Göttingen nach Kassel, der am Sonntagmorgen zurückfährt.

Anzeige
Newsletter: Göttingen aktiv

Alles, was Sie zum Thema Freizeitgestaltung und Familie in Göttingen, dem Eichsfeld und der Region wissen müssen, lesen Sie in unserem wöchentlichen Newsletter.

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Für junge Erwachsene in Niedersachsen gibt es außerdem von Sonntag an die U21-Freizeitkarte für den Regionalverkehr, die von 14 Uhr an und an Wochenenden, Feiertagen sowie in allen niedersächsischen Schulferien ganztägig gilt. Für 29 Euro im Monat oder als Jahresabo für 25 Euro pro Monat sind unter 21-Jährige mit dem Ticket unterwegs, das auch für Fahrten nach Bremen, Hamburg, Hengelo sowie zu einigen angrenzenden Stationen in Nordrhein-Westfalen und Hessen gilt.

Lesen Sie auch: Fahrplanwechsel in Hessen: Längere Fahrzeiten zwischen Göttingen und Kassel

Im Regionalverkehr wurde unterdessen im Niedersachsentarif auf eine Preiserhöhung verzichtet. Die Fahrkartenpreise mit den Regionalzügen in Niedersachsen, Bremen und Hamburg bleiben also unverändert.

Von dpa/lni

Adventsbäckerei in Gittelde - Jedes Jahr entstehen 3000 süße Leckereien
11.12.2020
09.12.2020