Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Osterode Waldbrand im Harz – 170 Feuerwehrleute löschen bei Riefensbeek
Die Region Osterode Waldbrand im Harz – 170 Feuerwehrleute löschen bei Riefensbeek
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:41 22.04.2019
Rund 170 Einsatzkräfte bekämpften den Waldbrand unter schwierigen Bedingungen mehrere Stunden lang (Symbolbild). Quelle: Tilo Wallrodt
Anzeige
Riefensbeek

Das Feuer war aus ungeklärter Ursache in einem Wald in Hanglage ausgebrochen, sagte Andreas Boschen von der Feuerwehr Osterode. Die Einsatzleitung hatte Karsten Loose, Ortsbrandmeister von Riefensbeek, inne. Rund 170 Einsatzkräfte bekämpften den Waldbrand unter schwierigen Bedingungen mehrere Stunden lang.

Mit Unterstützung von Feuerwehren aus den Landkreisen Göttingen und Goslar wurde der Brand schließlich unter Kontrolle gebracht und ein Ausbreiten der Flammen verhindert. 13 Tanklöschfahrzeuge waren im Pendelverkehr im Einsatz, um die Wasserversorgung sicherzustellen, sagte Boschen. Bis auf eine Stallung, aus der zwei Schweine gerettet wurden, wurden keine Gebäude beschädigt.

Anzeige

Bundesstraße 498 gesperrt

Die angrenzende B 498 musste komplett gesperrt werden. Der Verkehr wurde großräumig umgeleitet. Die Straße sollte in der Nacht zu Dienstag wieder freigegeben werden, sagte Boschen. In der Nacht seien noch Nachlöscharbeiten nötig. Außerdem werde eine Brandsicherheitswache eingerichtet.

Boschen sprach von einem nicht alltäglichen Einsatz. Einen vergleichbaren Waldbrand habe es in der Region zuletzt vor einigen Jahren gegeben. Immerhin sei eine Fläche von 200 mal 200 Metern betroffen gewesen. Die extreme Hanglage habe den Einsatz zudem extrem schwierig gemacht. Im Einsatz waren laut Boschen folgende Feuerwehren aus dem Landkreis Göttingen: Riefensbeek, Osterode, Lasfelde, Bad Lauterberg, Herzberg, Brochthausen, Bilshausen.

Von Andreas Fuhrmann