Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Osterode Heliosklinik Herzberg-Osterode: Beschäftigte in Covid-19-Bereichen geimpft
Die Region Osterode

Heliosklinik Herzberg-Osterode: Beschäftigte in Covid-19-Bereichen geimpft

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:55 27.01.2021
Das klinikeigene Impfteam der Heliosklinik Herzberg/Osterode hat mit den Impfungen gegen das Corona-Virus begonnen.
Das klinikeigene Impfteam der Heliosklinik Herzberg/Osterode hat mit den Impfungen gegen das Corona-Virus begonnen. Quelle: Felix Kästle / dpa
Anzeige
Herzberg/Osterode

Das klinikeigene Impfteam der Heliosklinik Herzberg/Osterode hat mit den Impfungen gegen das Corona-Virus begonnen. Zunächst sind Beschäftigte aus den Bereichen geimpft worden, bei denen ein Kontakt zu einem mit dem Corona-Virus infizierten Patienten am wahrscheinlichsten ist, teilte die Pressestelle der Klinik mit.

In der vergangenen Woche habe das Impf-Zentrum des Landkreises Göttingen der Klinik 100 Impfdosen übergeben. „Wir impfen zuerst Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus Bereichen, die Covid-19-Patienten behandeln. Dazu gehören die Covid-Station, die Intensivstation und die Notaufnahme“, wird der Ärztliche Direktor Stephan Matzath in der Mitteilung zitiert.

Aufklärungsmaterial und Gespräch vor der Impfung

Zur Vorbereitung auf die Impfung hätten die Mitarbeiter umfangreiches Aufklärungsmaterial in Form von allgemeinen Informationen zum Sars-CoV-2-Virus, den Covid-Impfstoffen sowie Aufklärungsvideos zur Impfung erhalten, so die Pressestelle. Vor der Impfung sei eine persönliche Aufklärung durch den impfenden Arzt erfolgt. Nach drei Wochen werde den Geimpften die nächste Impfdosis gespritzt, damit die Impfung ihre volle Wirkung entfalten könne.

GT/ET-Update – Der Newsletter

Die wichtigsten Nachrichten aus Göttingen, dem Eichsfeld und darüber hinaus täglich um 17 Uhr in Ihrem E-Mail-Postfach.

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Je nach Verfügbarkeit des Impfstoffs sollen alle Mitarbeiter der Klinik geimpft werden, „die sich immunisieren lassen möchten“, so Matzaht. Die Impfung erfolge „unabhängig davon, ob sie im direkten Patientenkontakt oder der Verwaltung arbeiten“.

Von Stefan Kirchhoff