Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Herzberg Medizinisches Spezialgerät gestohlen
Die Region Osterode Herzberg Medizinisches Spezialgerät gestohlen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:41 18.02.2019
Die neuen Endoskope haben Durchmesser von nur knapp zehn Millimetern, das Nasale Gastroskop (rechts) misst sogar nur gut fünf Millimeter. Quelle: Zottl
Anzeige
Herzberg

Betroffen ist die Helios-Klinik in Herzberg in der Dr.-Frössel-Allee. Unbekannte stahlen dort unter anderem Endoskope - optische Geräte, die beispielsweise bei Magen- und Darmspiegelungen eingesetzt werden, teilt Daniela Kasper von der Herzberger Klinik mit.

Die Polizei gibt die Tatzeit mit Freitag, 18 Uhr bis Montag, 4.30 Uhr, an. Die Täter hätten die Zugangstür zum Fachbereich Endoskopie aufgebrochen, um an die teuren Geräte zu gelangen. De Wert der Beute wird auf einen sechsstelligen Betrag geschätzt, erklärt die Polizei.

Anzeige

Untersuchungen verschoben

Der Diebstahl führte in der Klinik zu einigen Störungen im Betriebsablauf, erklärt Sprecherin Kasper: „Für den Montag geplante Untersuchungen fanden teilweise mit etwas Verzögerung statt, ein Teil der Untersuchungen musste auf einen neuen Termin verlegt werden.“ Die Versorgung von Notfallpatienten sei jedoch jederzeit sichergestellt gewesen. Kasper: „Die Klinik arbeitet daran, schnellstmöglich Ersatzgeräte zu besorgen, so dass der Betrieb in der Endoskopie ab Dienstagmittag wieder ohne Einschränkungen planmäßig fortgesetzt werden kann.“

Zu Details des Diebstahls will sich die Klinik wegen der laufenden Ermittlungen nicht äußern. Die Polizei Osterode bittet Zeugen, die Hinweise zu verdächtigen Personen oder Fahrzeugen geben können, sich unter Telefon 05522/5080 zu melden.

Der Diebstahl in Herzberg ist die vorerst letzte einer Reihe von ähnlichen Taten. Seit dem Jahr 2015 kommt es bundesweit zu einer Vielzahl von Diebstählen solcher hochwertiger medizinischer Geräte aus Krankenhäusern, meist Endoskope und Koloskope. Erst vor etwa drei Wochen hatten Unbekannte Krankenhäuser in Hannover und Bielefeld heimgesucht.

Beute am Flughafen

Am vergangenen Freitag tauchte diese Beute wieder auf: In Paketen entdeckten Zollfahnder am Frankfurter Flughafen etwa 40 in Hannover gestohlene Endoskope im Wert von etwa 1,2 Millionen Euro und weitere in Bielefeld gestohlene Geräte.

Vor gut einer Woche wurden mehrere endoskopische Geräte und Auslesegeräte aus dem Klinikum Bremerhaven gestohlen – wie bei der Tat in Herzberg an einem Wochenende. Die Polizei Bremerhaven geht davon aus, „dass international agierende Banden für den Diebstahl verantwortlich sind. Aus bereits vorliegenden Erkenntnissen von Polizeien anderer Bundesländer und des Bundeskriminalamtes reisen Tätergruppen durch das gesamte Bundesgebiet und das europäische Ausland, um Kliniken aufzusuchen und hochwertige medizinische Geräte zu stehlen.“

Von Matthias Heinzel

16.02.2019
Göttingen Prozess vor dem Landgericht Göttingen - Einbetonierte Leiche: Mord statt Märchen
29.01.2019