Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Osterode Kirchkreis Harzer Land mit kreativen Angeboten
Die Region Osterode

Kirchkreis Harzer Land mit kreativen Angeboten

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:46 13.12.2020
Viele Überraschungen hat sich der Kirchenkreis Harzer Land ausgedacht.
Viele Überraschungen hat sich der Kirchenkreis Harzer Land ausgedacht. Quelle: Spillner
Anzeige
Osterode

Dieses Jahr ist alles anders – das ist nichts Neues. Aber die kreativen, kirchlichen Angebote und Aktionen im Kirchenkreis Harzer Land, die sind neu. So zum Beispiel kann der Lebendige Adventskalender in Clausthal-Zellerfeld coronabedingt nicht wie gewohnt stattfinden. Dafür steht der Kirchenvorstand zusammen mit Pastor André Dittmann an den Adventssonntagen jeweils um 18 Uhr an einem anderen zentralen Punkt in Zellerfeld und überbringt mit der Drehorgel musikalische Adventsgrüße. Die Kirchenvorsteherinnen haben außerdem kleine Überraschungen vorbereitet.

Pastorin Astrid Schwerdtfeger aus Bad Grund hat einen theologischen Adventskalender erarbeitet. Die St.-Salvatoris-Gemeinde in Zellerfeld und die Paul-Gerhardt-Gemeinde in Lautenthal stellen ihn täglich auf ihrer Homepage adventskalender-oberharz.wir-e.de zur Verfügung und teilen ihn auf ihrer Facebook-Seite. Die Bilder für diesen Kalender erstellt Joel Ulig, der als FSJler die Konfirmandenarbeit im Oberharz und die Kirchengemeinden im Oberharz unterstützt.

Die Kirchen in Herzberg haben sich einen virtuellen Adventskalender überlegt. Ein „Trostpflaster“ für Vieles, was in diesem Jahr in der Adventszeit ausfällt. Mit Musik und Beiträgen von Herzberger Bürgern lässt sich jeden Tag bis zum 24. Dezember ein Türchen öffnen unter nicolai-herzberg.de.

Newsletter: Göttingen aktiv

Alles, was Sie zum Thema Freizeitgestaltung und Familie in Göttingen, dem Eichsfeld und der Region wissen müssen, lesen Sie in unserem wöchentlichen Newsletter.

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Geschichten und Kerzenlicht

In Bad Sachsa gibt es trotz Covid-19 Geschichten und Kerzenlicht. Denn schließlich geht es darum, trotz der Einschränkungen die Vorfreude auf Weihnachten nicht zu vergessen. Eine Adventskiste steht noch bis zum 24. Dezember täglich in der Zeit von 16 bis 19 Uhr vor der St.-Nikolai-Kirche in Bad Sachsa, aus der sich jeder eine Geschichte oder ein Gedicht mit nach Hause nehmen kann. Die Adventskiste wird von einer brennenden Kerze erleuchtet, an der eine eigene, mitgebrachte Kerze entzündet werden kann. So können alle Interessierten zu Hause bei Kerzenlicht Adventsatmosphäre und Weihnachtsgeschichten genießen. Die evangelische Kirche St. Nikolai und die katholische St.-Josef-Gemeinde laden zu dieser besinnlichen Aktion im Advent ein.

Die Kirchengemeinde Steina gleich nebenan bietet statt lebendigem Advent, Geschichten und Lieder an der Wäscheleine an. Jeden Tag im Advent können sich Interessierte eine Geschichte, ein Gedicht, ein Backrezept oder ein Lied im Wandelgang neben der Dorfstube abholen. „Wir haben und werden an jedem Sonntag und Mittwoch eine Geschichte für die kommenden Tage an eine Wäscheleine im Wandelgang hängen, wo sie abgeholt werden können“, teilt die Kirchengemeinde mit. Für Kinder gibt es an jedem Freitag eine kleine Überraschung, die sie ebenfalls im Wandelgang finden.

Der Adventsweg im Bad Lauterberger Kurpark. Quelle: r

Eine schöne Aktion für Familien ist auch der Adventsweg im Bad Lauterberger Kurpark, der vom Kinderschutzbund, dem Stadtmarketing Bad Lauterberg, von vielen Vereinen sowie mit der Hilfe vieler Lauterberger gestaltet wurde. An 24 Stationen an den Laternen verteilt, gibt es Geschichten, Lieder und Anekdoten rund um den Advent – und an einem Baum neben dem Haus des Gastes können auf dem Rückweg die Wünsche der Kinder angebracht werden. Die kostenlosen Anhänger für die Segenswünsche sind draußen vor dem Seiteneingang des Haus des Gastes in der Kiste auf dem Tisch zu finden. Der Weg geht von der Konzertmuschel bis zum Hotel Revita und zurück – und wird rege in Anspruch genommen.

Da es in diesem Jahr in Bad Lauterberg nicht den gewohnten „Lebendigen Adventskalender“ geben kann, hat Lilli Gans vom St.-Andreas-Markttreff für jeden Tag im Advent einen kurzen Text ausgesucht.

Von Martin Baumgartner