Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Osterode Luftsportverein Aue-Hattorf: Segelflieger starten in die Saison
Die Region Osterode Luftsportverein Aue-Hattorf: Segelflieger starten in die Saison
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:00 11.04.2019
Start in die neue Saison: Pilot Wolfgang Barke (r./LSV Aue-Hattorf), Clemens Kurek (Lotto-Sport-Stiftung). Quelle: r
Hattorf

Das Abheben fiel den Segelfliegern besonders leicht, da die Stiftung die Finanzierung eines neuen Triebwerks für einen Motorsegler übernommen hatte – „ein wichtiges Zugpferd im Verein“.

Den Vergleich mit der Tierwelt am Boden zog LSV-Pressewart Marcel Zoremba. Denn das Flugzeug werde von den Piloten für Schleppflüge gebraucht – und sei auch für buchbare Rundflüge im Einsatz. Das alte Triebwerk sei nach einem Schaden irreparabel gewesen; die Stiftung habe 3000 Euro zur Neuanschaffung beigesteuert. Stiftungs-Vertreter Clemens Kurek habe sich von der Motorleistung während eines Rundflugs überzeugt. Ansonsten wurde das Flugzeug am Sonntag von den Piloten geordert, „da sich der Weg in den Harz aus der Winde als recht schwierig gestaltete“, so Zoremba.

Am Saisonbeginn alle persönlichen Fähigkeiten überprüfen

Am Sonnabend verbrachten die Vereinsmitglieder die meiste Zeit mit den ersten Übungsstarts, „denn kein Segelflieger sollte in die neue Saison starten, ohne nicht mindestens einmal mit einem Fluglehrer gestartet zu sein und auf seine Fähigkeiten hin überprüft zu werden“, betonte Zoremba. Das Hobby sei komplex; nach der langen flugfreien Zeit könnten sich rasch Fehler einstellen. „Daher gilt: Vertrauen ist gut, doch Kontrolle ist immer besser.“

Die Flugschüler starteten am Montag ihren Osterlehrgang. „Sie haben den Winter über viel Theorieunterricht gehabt, welcher einen großen Teil der Ausbildung einnimmt. Dazu gehörten die Fächer Luftrecht, Navigation, Meteorologie, Aerodynamik, Technik, Verhalten in besonderen Fällen und das menschliche Leistungsvermögen.“

Flugschüler setzen jetzt Theorie in die Praxis um

Im Lehrgang setzen die Flugschüler die Theorie in die Praxis um. Sie können durch die Unterstützung ihres Fluglehrers Wolfgang Barke fast die kompletten Ferien für Schulungsflüge nutzen.

Wer „neugierig auf den LSV Aue / Hattorf oder das Hobby Segelfliegen“ geworden ist, könne sich auf dem Flugplatz melden, so Zoremba: „Es gibt wieder freie Ausbildungsplätze und an den Wochenenden besteht auch die Möglichkeit mitzufliegen.“

Von Stefan Kirchhoff

Osterode Geschwindigkeitsmessung - Neuer Blitzer steht in Bad Harzburg

Ein neuer stationärer Blitzer ist am Montag an der B6 bei Bad Harzburg installiert worden. Das Laserscannermessgerät ersetzt die bisherige Anlage, die zuletzt zwischen den Mittelleitplanken platziert war.

10.04.2019

Mehrere Stunden lang hat ein Mann in Herzberg in einem Fahrstuhl festgesteckt. Erst die Feuerwehr konnte ihn befreien.

10.04.2019

Seit Anfang des Monats graben sich die Archäologen am Standort des ehemaligen Johannistors in Osterode immer tiefer in die Stadtgeschichte und sind mittlerweile im 13. Jahrhundert angekommen. Fundamente des Stadttores und der alten Stadtmauer wurden gefunden.

10.04.2019