Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Osterode Mähdrescher qualmt: Feuerwehr muss defekte Maschine in der Feldflur kühlen
Die Region Osterode

Mähdrescher qualmt: Feuerwehr muss defekte Maschine in der Feldflur kühlen

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:30 11.08.2020
Die Feuerwehr muss einen defekten Mähdrescher in der Feldflur kühlen.
Die Feuerwehr muss einen defekten Mähdrescher in der Feldflur kühlen. Quelle: Feuerwehr Pöhlde
Anzeige
Pöhlde

Zu einem angeblichen Lkw-Brand sind die Feuerwehren aus Pöhlde und Scharzfeld am Montagabend um 20 Uhr in die Feldflur gerufen worden. Vor Ort stellte sich heraus, dass es sich bei dem Fahrzeug um einem Mähdrescher handelte. Allerdings brannte die Maschine nicht, sondern qualmte lediglich aus unbekannter Ursache, wie der Pöhlder Ortsbrandmeister Thomas Giaquinto berichtete.

Vermutlich sei ein Bauteil aufgrund eines Defekts heiß gelaufen, sagte er. Beim Fahrerwechsel hatten die Fahrer Qualm aus dem oberen Kornlager bemerkt und sofort die Feuerwehr verständigt, teilt die Feuerwehr mit. Die schnelle und aufmerksame Reaktion habe letztlich einen größeren Schaden an der Maschine verhindert. Bei den heißen Temperaturen und der Trockenheit hätte sich ein Feuer auch rasch auf dem Feld ausbreiten können, betont Giaquinto.

Einsatz unter Atemschutz

Die betroffenen Stellen des Dreschers wurden durch einen Trupp unter Atemschutz ausfindig gemacht und abgelöscht. Außerdem wurde das Kornlager entleert, sodass die Brandstelle besser zugänglich gemacht werden konnte. Anschließend konnte die Maschine gezielt gekühlt werden. Ein Trupp aus Scharzfeld unterstützte das Kühlen mittels Einsatzes einer Wärmebildkamera.

Nachdem alle Komponenten als kalt eingestuft wurden, war der Einsatz der Feuerwehr nach etwa einer Stunde beendet. Außer den Wehren aus Scharzfeld und Pöhlde war die Polizei mit einem Streifenwagen und zwei Beamten im Einsatz.

Von Mb/HK