Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Osterode Osteroder Bankmitarbeiter verhindert Enkeltrick
Die Region Osterode

Osteroder Bankmitarbeiter verhindert Enkeltrick

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:55 26.02.2021
Seniorinnen und Senioren werden immer wieder Ziel von Betrugsversuchen.
Seniorinnen und Senioren werden immer wieder Ziel von Betrugsversuchen. Quelle: Sebastian Gollnow/dpa
Anzeige
Osterode

Durch sein vorbildliches Handeln habe ein Angestellter in der vergangenen Woche in Osterode verhindert, dass die Ersparnisse einer Seniorin in die Hände von Telefon-Betrügern fielen, teilt die Polizei mit. Die 86-Jährige war in der Filiale erschienen und wollte 10000 Euro für ihre angeblich in einen Verkehrsunfall verwickelte Enkelin abheben.

Nur kurz zuvor hatte die Seniorin einen Anruf erhalten. In dem Telefonat gab eine Frau vor, ihre Enkelin zu sein und wegen eines Verkehrsunfalls bei der Polizei zu sitzen. Um einer Einlieferung ins Gefängnis zu entgehen, benötige sie Bargeld. Aus Sorge um ihre Enkelin machte sich die Seniorin auf den Weg zu ihrer Bank.

Verdacht bestätigte sich

Als sie am Schalter ihre Notlage schilderte, wurde einer der Bankmitarbeiter misstrauisch. Er rief bei der Polizeidienststelle an. Sein Verdacht bestätigte sich: Den Unfall hatte es nie gegeben. Hinweise auf die Betrügerin gibt es bislang nicht. Die Ermittlungen dauern an.

Die Polizei Osterode rät vor allem älteren Menschen: Seien Sie misstrauisch, wenn sich Anrufer am Telefon nicht mit Namen melden. Fordern Sie Anrufer dazu auf, ihren Namen zu nennen. Erfragen Sie beim Anrufer Dinge, die nur der Verwandte oder Bekannte wissen können. Geben Sie keine Details zu finanziellenVerhältnissen preis. Lassen Sie sich nicht unter Druck setzen. Wenn ein Anrufer Geld oder Wertsachen fordert, besprechen Sie dies mit Angehörigen oder nahestehenden Personen. Kommt Ihnen ein Anruf verdächtig vor, informieren Sie die Polizei unter der Nummer 110.

Von Peter Krüger-Lenz