Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Osterode Polizei beendet Neonazi-Konzert in Bad Harzburg
Die Region Osterode Polizei beendet Neonazi-Konzert in Bad Harzburg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:06 15.12.2019
Die Polizei hat in Bad Harzburg ein rechtes Konzert beendet. Quelle: Symbolbild
Anzeige
Bad Harzburg

Polizeibeamte haben am späten Samstagabend ein Neonazi-Konzert in Bad Harzburg beendet. Drei einschlägig bekannte Bands hätten vor rund 170 Personen des rechten Spektrums auftreten sollen, teilte die Polizeiinspektion Goslar am Sonntag mit.

Für den Veranstaltungsort in der Bäckerstraße habe es eine Verbotsverfügung nach der Versammlungsststättenverordnung gegeben, hieß es weiter. Die Polizei habe das Konzert daher beendet und Platzverweise gegen die Besucher erteilt. Zwei Männer hätten jedoch Widerstand gegen die Personalienfeststellung geleistet. Einer von ihnen habe den verbotenen Hitlergruß gezeigt. Die Beamten leiteten daraufhin Strafverfahren ein.

Polizei Goslar reagiert auf Kritik

In den sozialen Medien stellten im Laufe des Sonntags einige Kommentare die Notwendigkeit des Einsatzes infrage. Dem entgegnete die Polizei Goslar auf Facebook, dass das Einschreiten nichts mit einem „verirrten Musikgeschmack“ zu tun habe: „Die Polizei vertritt die freiheitlich-demokratische Grundordnung und daher gibt es keinen Raum für verbotene Rechtsrockkonzerte.“ Die Kontrolle der aus dem gesamten Bundesgebiet angereisten Rechtsextremen bestätige nur die Durchsetzung des Verbots.

Die Polizei habe kurzfristig Erkenntnisse über das durch politisch rechtsmotivierte Personen veranstaltete Konzert erlangt. Der Einsatz habe über Stunden zu Straßensperrungen und Behinderungen des Nahverkehrs geführt.

Von epd