Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Osterode Geistig Verwirrte droht laut schreiend mit Messer
Die Region Osterode Geistig Verwirrte droht laut schreiend mit Messer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:35 27.04.2018
Quelle: dpa
Anzeige
Bad Lauterberg

Ein Spezialeinsatzkommando des Landeskriminalamtes Hannover überwältigte Dienstagnachmittag gegen 16.30 Uhr eine 67-jährige Frau in Bad Lauterberg. Die Frau hatte laut schreiend gedroht, sich mit einem Messer selbst etwas anzutun.

Die psychisch-kranke Frau aus Bad Lauterberg sollte am Dienstagmorgen in ihrer Wohnung in der Eisenerzstraße richterlich begutachtet werden. Bei der Frau bestehe eine hohe Eigengefährdung bis hin zu einem möglichem Suizid. Das teilte der Pressesprecher der Polizeiinspektion Northeim/Osterode auf Anfrage mit.

Wohnungstür mit Keilen verriegelt

Als die 67-Jährige einer Richterin des Amtsgerichts Herzberg und Mitarbeitern des Landkreises nicht öffnete, wurde die Polizei um Unterstützung gebeten. Da die Wohnungstür jedoch von innen unter anderem mit Keilen verriegelt war, konnten weder die eingesetzten Beamten noch Mitarbeiter eines beauftragten Schlüsseldienstes die Tür öffnen.

Als die Frau drohte, sich mit einem Messer etwas anzutun, schaltete die Polizei besonders geschulte Beamte der Polizeidirektion Göttingen ein. Da auch diese die Frau nicht zum Öffnen der Tür bewegen konnten, nach wie vor aber Sorge bestand, die 67-Jährige könne sich selbst etwas antun, wurde das Spezialeinsatzkommando in Hannover alarmiert.

Die SEK-Kräfte konnten die 67-Jährige entwaffnen. Die Frau sowie die Beamten blieben unverletzt. Nach Ende des Einsatzes wurde die Frau in eine psychiatrische Klinik in Göttingen gebracht.

Von Rainer Härtl

Osterode Tempomessungen im Bereich Osterode - Spitzenreiter fährt 48 Stundenkilometer zu schnell
23.04.2018
22.04.2018
Osterode Umleitung auf B 241 in Osterode - Butterbergtunnel wird wegen Wartung gesperrt
20.04.2018