Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Osterode Schönster Weg: Hexenstieg ist nominiert
Die Region Osterode Schönster Weg: Hexenstieg ist nominiert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:21 31.05.2019
Start des Harzer Hexenstiegs Quelle: dpa
Osterode

Die Fachzeitschrift Wandermagazin sucht zum 12. Mal „Deutschlands Schönste Wanderwege 2019“. Das Magazin für Outdoorbegeisterte kürt jährlich den Publikumspreis in den Kategorien Tagestouren und Weitwanderwege. In Letzterer steht in diesem Jahr auch wieder der Harzer-Hexen-Stieg zur Wahl, für den noch bis zum 30. Juni online unter www.wandermagazin.de abgestimmt werden kann.

Als „Qualitätsweg Wanderbares Deutschland“ und einer der „Top Trails of Germany“ verbindet der Harzer-Hexen-Stieg auf rund 94 Kilometern die Orte Osterode und Thale, wobei er sich an zwei Stellen teilt und so unterschiedliche Streckenvarianten ermöglicht. Bereits 2008 wurde der Harzer-Hexen-Stieg vom Wandermagazin zum „Schönsten Wanderweg Deutschlands“ gekürt. Am 7. September werden die drei Erstplatzierten geehrt.

Von Melina Debbeler

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Mehr als 200.000 Euro Steuern hat ein 70 Jahre alter Mann aus Bad Lauterberg innerhalb von etwa sieben Jahren hinterzogen. Jetzt ist er wegen Steuerhinterziehung und Urkundenfälschung verurteilt worden.

22.05.2019
Göttingen Prozess vor dem Landgericht Göttingen - Bewohnerin eines Pflegeheims vergewaltigt?

Ein 60-Jähriger muss sich vor dem Landgericht Göttingen verantworten. Der unglaubliche Vorwurf: Er soll eine 81-Jährige in einem Pflegeheim vergewaltigt haben. Die Frau habe sich wegen ihres gesundheitlichen Zustandes nicht wehren können.

15.05.2019

Im Osteroder Stadtteil Dorste hat am Dienstag eine Werkhalle gebrannt. Dabei entstand ein Schaden von 50 000 Euro. Verletzte gab es keine.

15.05.2019