Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Osterode Vier Wehren bei Druckereibrand
Die Region Osterode Vier Wehren bei Druckereibrand
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:57 29.12.2017
Brand Druckerei Jungfer, Herzberg. Foto: Kjell Sonnemann OHA-Druckereibrand (Vom Harzkurier) Quelle: Kjell Sonnemann
Anzeige
Herzberg

„Es ist ein begrenzter Schaden an dem Apparat entstanden“, sagte Roger Mellinghausen, einer der Gesellschafter, erleichtert. Der ganze Betrieb sei sicherheitshalber geräumt worden, die Mitarbeiter konnten am frühen Abend ihre Arbeit aber wieder aufnehmen. Mellinghausen lobte seine Angestellten, die mit CO2-Löschern den Brand bekämpften, bevor die Feuerwehren eintrafen. Ein Jungfer-Mitarbeiter, der in der Nähe war, war Uwe Bock. Der stellvertretende Stadtbrandmeister von Herzberg übernahm die Einsatzleitung. „Als die Brandmeldeanlage auslöste, ging auch schon mein Pieper.“ Wegen des starken Rauchs und des Papiers in der Halle habe er mit Schlimmeren gerechnet, so Bock.

Aus drei Richtungen seien Leitungen zum Löschen gelegt worden, anschließend wurde der Qualm aus der Halle gesogen. Mittels Wärmebildkamera kontrollierten die Einsatzkräfte, ob sich Brandnester am Dach befanden. Dem war aber nicht so. Nach anderthalb Stunden waren die meisten Arbeiten für die Kameraden erledigt, unter anderem musste noch die Absauganlage kontrolliert werden.

Von Kjell Sonnemann

Seit Mittwochvormittag wird der 58 Jahre alte Uwe Seidel aus Osterode vermisst. Suchaktionen verliefen nach Angaben der Polizei bislang ohne Ergebnis.

29.12.2017

Das alte Uhrwerk der Jacobi-Schlosskirche von 1864 wurde von sechs ehrenamtlichen Helfern und Uhrmachermeister Erich Diener grundlegend erneuert. Die Idee, die alte Kirchturmuhr wieder instand zu setzen, kam vom Pastor Michael Bohnert.

31.12.2017

Es gibt offenbar keine Schwermetalle mehr im Boden, die Kompost aus Gartenabfällen in Altkreis Osterode belasten könnten. Das haben Untersuchungen des Landkreises Göttingen ergeben. Damit kann ab 2019 auch in Osterode Bioabfall und Grüngut in Komposttonnen gesammelt und verwertet werden.

26.12.2017