Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Radolfshausen Jukebox-Hits im Seulinger Bürgerhaus
Die Region Radolfshausen Jukebox-Hits im Seulinger Bürgerhaus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:00 31.03.2019
1. Eichsfelder Oldie Night im Seulinger Bürgerhaus. Zum Auftakt spielt der Eichsfelder Uwe Pohl mit den Holländern Reinout Weima und Anno van der Werf. Quelle: Helge Schneemann
Seulingen

In eine Jukebox, die Hits der Swinging Sixties und der Roaring Seventies ausspuckt, hat sich am Sonnabend das Seulinger Bürgerhaus verwandelt. Allerdings kam die Musik nicht aus der Konserve. Drei Bands, die sich fünf Stunden lang ablösten, brachten die etwa 400 Besucher der 1. Eichsfelder Oldie-Night in Fahrt. Für viele wurde es eine lange Nacht, verkürzt nur durch die Zeitumstellung.

Organisatoren scheuen keine Mühe

Der Aufwand, den das Organisationsteam um Schlagzeuger Uwe Pohl betrieben hat, war groß. Belohnt wurde er durch wippende Füße, nostalgisch verklärte Blicke und fröhlich-ausgelassene Menschen auf dem Dancefloor vor der Bühne, auf der sich unter Traversen mit Scheinwerferbatterien Gitarre an Gitarre reihte. Schließlich war ein ganzer Haufen ebenso altgedienter wie versierter Profimucker aus dem Eichsfeld am Werk – mit Verstärkung aus Holland und dem Harz. Die Bühne des Bürgerhauses, in dessen Keller Pohl vor vier Jahrzehnen den Grundstein für seine Drummer-Laufbahn legte, war eigens verschoben worden, um den Gästen einen frontalen Blick auf die wechselnden Formationen zu bieten. Die sorgten in fünf Blöcken bis weit nach Mitternacht für Stimmung in Seulingen. „Ohne Sequenzer, ohne Hilfsmittel, jeder Ton handgemacht“, wie Pohl betont.

In der Vergangenheit geschwelgt, dabei aber den Augenblick genossen haben am Sonnabend rund 400 Besucher der 1. Eichsfelder Oldie Night. Drei Formationen coverten sich – mit Pausen zwischen den Sets – fünf Stunden lang im Seulinger Bürgerhaus durch die Pop- und Rockgeschichte.

Handgemachte Nostalgie

Das Warm-Up meisterte Pohl, der in der Vergangenheit in regional bekannten Party- und Coverbands wie Joker, den Panzerknackern und Midlife Crisis den Takt angegeben hat, mit den von Auftritten in Seeburg bekannten Niederländern Reinout Weima und Anno van der Werf. Dass das Trio zuvor nicht gemeinsam üben konnte, war ihm nicht anzumerken. In routiniertem Zusammenspiel schlug es einen Pop-Bogen von „Here Comes the sun“ bis „Bad Moon Rising“, huldigte souligen Klassikern von Otis Redding bis Bill Withers, ließ es mit den Stones und Steppenwolf rocken.

Rock-Röhre aus dem Harz

Gleich sieben Musiker standen mit Sixpack Corner auf der Bühne, darunter das auch als Country-Duo David & Heart auftretende Ehepaar Annette und Wolfgang David. Songs wie „Unchain my heart“ und „Venus“ boten Frontfrau „Netty“ Gelegenheit, ihre Röhre zur Geltung zu bringen, ihr Mann verlieh mit seiner Stimme „Purple Rain“ einen leichen Country-Kick, in teilweise mehrstimmigem Gesang ging die Reise von „Hotel California“ bis zum „Highway to Hell“.

Eigens für den Oldie-Abend zusammengewürfelt wurde die „Four Band“ mit Uwe Pohl, seinem Bruder Manfred, Alfons Rosenthal und Falk Messing. Zu ihrem Set gehörten ebenfalls Stücke von den Beatles und den Stones, aber auch „Wish you were here“ und „The Healer“.

Weitere Oldie-Night in Planung

Überstrapazieren kann man Oldies im Eichsfeld offenbar nicht. Die ziehen immer. „Für uns Alte, die auf dem Sofa sitzende Generation 50+, gibt es ja sonst nichts mehr, mit After-Work-Partys haben wir nichts am Hut“, sagt Rosenthal. Dass es nicht nur die Älteren im kulturell ausgedörrten ländlichen Raum nach Begegnungen bei Live-Musik dürstet, verdeutlicht die Resonanz, die Events wie die Duderstädter Musiknacht oder jetzt die Eichsfelder Oldie-Night auch bei jüngeren Generationen finden. „Es ist gut, dass es hier mal so eine Veranstaltung gibt“, sagt der Seulinger Jonas Faulhaber (18) und stört sich nicht im Geringsten an den angestaubten, aber frisch gespielten Oldies: „Sind doch alles Klassiker.“ Die Seulingerin Petra Wucherpfennig (56) pflichtet ihm bei: „So etwas könnte es öfter geben.“

Das wird es auch. Nicht nur beim Publikum ist das Interesse groß, auch in der Altmucker-Szene, die wieder einmal Bühnenluft atmen möchte. Pohl stellt weitere Oldie-Nights im Eichsfeld in Aussicht. Bereits im Herbst sei die nächste geplant – voraussichtlich mit „Midlife Crisis“-Reunion sowie Hillbilly Schmitt & the Bluehoon Boys.

Von Kuno Mahnkopf

Ein Theaterstück mit Bezug zum Alltag: „Hugo oder ein Mann für Mama“ hat die Theatergruppe des Bürgervereins Landolfshausen am Sonnabend in der örtlichen Kirche präsentiert.

31.03.2019

Die Seulinger Schützen haben Florian Adam zum ersten Vorsitzenden gewählt. Bei der Generalversammlung erhielt Adam 100 Prozent der Stimmen. Doch die Versammlung war auch von Trauer geprägt.

30.03.2019
Radolfshausen auszeit – das Café mit Herz - Café am Brotmuseum startet Dienstag

Neben dem Europäischen Brotmuseum in Ebergötzen eröffnet Thorsten Liebscher am Dienstag, 2. April, das Café neu. Unter dem Namen „auszeit – das Café mit Herz“ will er der Lokalität neues Leben einhauchen.

30.03.2019