Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Radolfshausen Almauftrieb als Familien-Event
Die Region Radolfshausen Almauftrieb als Familien-Event
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:20 04.05.2019
Der Almauftrieb des Käsehofs hat wieder zahlreiche Familien nach Landolfshausen gelockt. Quelle: Niklas Richter
Anzeige
Landolfshausen

Mehr als 500 Menschen aus der Region haben sich am Mai-Feiertag nach Landolfshausen auf den Weg gemacht. Dort stand traditionell der Almauftrieb bevor.

60 Ziegen und 50 Schafe wechselten den Stall mit der Sommerwiese, so schätzte Heide Ulrich, zusammen mit ihrem Mann Eberhard Prunzel-Ulrich Noch-Inhaber des Käsehofes in Landolfshausen. Seit 26 Jahren brächten sie ihre Ziegen und Schafen – die Muttertiere – auf die Weide, wo sie auch täglich gemolken werden.

Mehr als 500 Menschen aus der Region haben sich am Mai-Feiertag nach Landolfshausen auf den Weg gemacht. Dort stand traditionell der Almauftrieb bevor.

Zicklein und Lämmchen streicheln

Schon früh hatten sich erste Besucher am Käsehof eingefunden, doch in den Stall durften sie erst, nachdem sie die Regeln durchgelesen und an der Stalltür den „Fehler“ benennen konnten. Es waren überwiegend Familien mit Kindern, die dem Spektakel beiwohnen wollten, aber auch Nachbarn verfolgten wieder den jährlichen Almauftrieb.

Die großen und kleinen Besucher hatten genügend Zeit, die Tiere zu streicheln und die Jungtiere – Zicklein und Lämmchen – zu beobachten. Mit gut einstündiger Verspätung war es dann soweit, angeführt von Heide Ulrich und Helfern trabten die Ziegen und Schafe durchs Dorf hinauf zur Wiese, wo sie nun den Sommer verbringen. Die meisten Besucher nutzten das schöne Wetter für einen Familienausflug samt Picknick und begleiteten die Herde.

Der Almauftrieb des Käsehofs hat wieder zahlreiche Familien nach Landolfshausen gelockt. Zum ersten Mal dabei sind (v.l.) Julia, Emma-Marie, Jens und Carl-Leonard Voß aus Göttingen. Quelle: Niklas Richter

Einige der Kinder waren bereits mit dem Kindergarten oder der Schulklasse auf dem Käsehof zu Gast. So hatte auch die fast sechsjährige Emma-Marie ihren Eltern Julia und Jens Voß sowie Brüderchen Carl-Leonard (2) davon berichtet und für den 1.-Mai-Ausflug zum Almauftrieb begeistert.

„Schlechte Busverbindungen“

Andere waren schon häufiger dabei, wenn die Tiere aus dem Stall in Richtung Weide ziehen. So etwa eine Mutter mit ihren drei fünf, acht und elf Jahre alten Kindern. „Das ist immer ein sehr netter Ausflug“, sagte die Göttingerin und bedauerte, dass „die Busverbindungen so schlecht“ seien. Zurück nach Göttingen kämen sie entweder um 14.30 oder dann erst wieder um 18.30 Uhr. Andere waren mit dem Auto gekommen, wodurch die Parkplatzkapazitäten der kleinen Ortschaft deutlich ausgereizt waren.

Von Britta Eichner-Ramm

Radolfshausen Haushaltsplan 2019 einstimmig beschlossen - Gemeinde Seulingen investiert 131 000 Euro

Die Gemeinde Seulingen will im laufenden Haushaltsjahr 131 000 Euro investieren. Die wichtigsten Punkte bilden der Ausbau der Straßenbeleuchtung mit LED und der Bau der Treppenanlage „Tannenweg“.

01.05.2019

Traditionelle Bräuche für den Maisprung gibt es verschiedene. Auch in der Region stehen am 30. April Maifeuer, Maibaum und Walpurgis auf dem Programm – zum Beispiel in Duderstadt, Gieboldehausen und Radolfshausen.

29.04.2019

Der Reit- und Fahrverein Holzerode startet mit einem Doppelevent in die Turniersaison. Neben den traditionellen Geländetagen gibt es bereits am 1. Mai ein WBO-Turnier inklusive „Jump and Dog“.

29.04.2019