Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Radolfshausen Blamu spielt bei Champions der Blasmusik in Landolfshausen
Die Region Radolfshausen Blamu spielt bei Champions der Blasmusik in Landolfshausen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:17 20.04.2019
Das Blamu Jatz Orchestrion Weimar spielt bei den Champions der Blasmusik in Landolfshausen. Quelle: Foto: r
Landolfshausen

Die Champions der Blasmusik gastieren am Sonnabend, 9. November, im Dorfgemeinschaftshaus in Landolfshausen. Eine der auftretenden Kapellen ist das Blamu Jatz Orchestrion Weimar.

Blamu Jatz Orchestrion Weimar Quelle: r

„Als ich 1981 mit dem Studium begonnen habe, gab es schon eine Blamu“, sagt Bernd Klinkhardt. Er spielt Posaune, Piano, ist Komponist, Arrangeur, Sänger und Manager der Band. Die ursprüngliche Blamu habe damals im Studentenclub zu einem Glas Bier gespielt. Später habe sich dann ein Sextett herauskristallisiert. Alle haben Musik studiert, zwei hätten sogar als Kinder eine Spezialschule für Hochbegabte besucht.

Durch ein Versprechen gebunden

„Seit 1981 sind wir in der Formation zusammen“, sagt Klinkhardt. Dabei habe er gar nicht mehr dort spielen wollen. „Ich hatte während des Studiums ein Angebot von einer der führenden Bigbands bekommen“, erklärt er. Doch sei er von den anderen an ein Versprechen erinnert worden, dass er gegeben habe. Deshalb sei er dann doch Mitglied bei Blamu geworden.

„Es ist erstaunlich, wie sich alles entwickelt hat“, erzählt Klinkhardt. Denn viel sei über Mundpropaganda und zum Teil zufällige Kontakte gekommen. Er sei nicht der typische Typ von Manager. Vieles sei auf einer emotionalen Ebene über Gespräche gelaufen und dann habe es entweder geklappt oder nicht. „Wir haben zum Beispiel mal in Mexiko gespielt“, sagt er. Dort habe er den deutschen Botschafter von Brasilien kennengelernt. Und so seien sie nach Südamerika gekommen. Auch ein Engagement in New York sei über persönliche Kontakte zustande gekommen.

„Exot des Abends“

Seine Band sieht er eher als „Exot des Abends“ der Champions der Blasmusik, denn Blamu spiele nicht die klassische Blasmusik. „Wir sind eigentlich eine New-Orleans-Besetzung mit vier Bläsern, Schlagzeug und Banjo. Sie hätten sich auch dem traditionellen Jazz gewidmet. Aber sie seien keine klassische Jazzband, weshalb auch das Wort Jazz im Namen bewusst Jatz geschrieben wurde. Sie spielen eben nicht so puritanisch, wie es in der Jazz-Szene gesehen werde. „Wir haben zum Beispiel den Radetzky-Marsch in Swing oder bauen in ein Beatles-Medley die Stones ein. Es geht um den Spaß“, sagt Klinkhardt. „Und wenn man aus Versehen noch gute Musik spielt, ist es noch besser.“ Und dass sie das können, wollen sie auch in Landolfshausen zeigen. Welche Lieder die Band spielen werde, entwickele sich während des Konzerts. „ Unser Repertoire ist breit genug. Wichtig ist, dass die Leute nach Hause gehen und sagen, es war ein schöner Abend.

Das Festival Champions der Blasmusik steigt am Sonnabend, 9. November, ab 16 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus in Landolfshausen. Die Kapellen Blechverrückt, Blamu und die Brauhaus Musikanten spielen je etwa zwei Stunden. Eintrittskarten sind unter anderem erhältlich in den Geschäftstellen des Göttinger und Eichsfelder Tageblatts.

Von Rüdiger Franke

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das Schmücken von Brunnen zu Ostern mit bemalten Eiern und frischem Grün ist eine Tradition aus dem Frankenland. Im Eichsfeld hat sich dieser Brauch mittlerweile ebenfalls in einigen Orten etabliert.

19.04.2019
Duderstadt Gefahr bei Dämmerung - Achtung: Wildtiere unterwegs

29 Wildunfälle sind in diesem Jahr im Zuständigkeitsbereich des Polizeikommissariats Duderstadt aufgenommen worden. 13 davon, also fast die Hälfte haben sich in den ersten beiden Wochen des April ereignet.

19.04.2019
Osterode Ortsverbänden Eichsfeld, Westharz und Leinetal - 84 Jubilare der IG Bau in Hattorf geehrt

84 Jubilare aus den Ortsverbänden Eichsfeld, Westharz und Leinetal mit ihren Partnern hat der Bezirksvorstand der Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt nach Hattorf eingeladen. Im Gasthaus Trüter dankte der Vorsitzende Torsten Witt für die langjährige Treue.

09.04.2019