Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Radolfshausen Champions der Blasmusik auch 2019 in Landolfshausen
Die Region Radolfshausen Champions der Blasmusik auch 2019 in Landolfshausen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:03 01.02.2019
Blasmusik verschiedener Stilrichtungen ist bei den Champions der Blasmusik in Landolfshausen zu hören. 2017 traten unter anderem die Musikatzen auf. Quelle: Helge Schneemann
Landolfshausen

 Champions der Blasmusik spielen am Sonnabend, 9. November, wieder in Landolfshausen. Auf die Bühne im Dorfgemeinschaftshaus gehen Blechmusik, Blamu und die Brauhaus Musikanten.

Zum dritten Mal in Landolfshausen

„Wir schauen, dass wir unseren Zuschauern nicht immer die gleiche Stilrichtung bieten“, sagt David Köhne, der das Festival gemeinsam mit Sascha Curdt organisiert. Zum vierten Mal richten sie das Event aus. Die Premiere fand 2016 in Gelliehausen statt. Bereits im Folgejahr sind sie in nach Landolfshausen umgezogen. „Wir stammen beide aus Landolfshausen und wir spielen auch beide bei den Original Landolfshäuser Blasmusikanten“, erklärt Köhne. Das Dorfgemeinschaftshaus habe sich in den vergangenen beiden Jahren als Austragungsort bewährt.

Festivalbesuche

Wer bei ihrem Festival spielt, entscheiden die beiden Organisatoren. „Wir kennen die Bands schon im Vorfeld“, erzählt Köhne. Das Duo fahre auch zu Festivals. Blasmusik sei schon ihre Hauptmusikrichtung. „Blasmusik ist wieder modern“, sagt Köhne. Sie habe sich in den vergangenen Jahren unheimlich gewandelt. „Es gibt kaum Grenzen.“ Die klassischen Grenzen dieser Musikrichtung seien längst überschritten worden. Das zeige sich vor allem jedes Jahr beim Woodstock der Blasmusik, dem größten Festival in dem Bereich. Und auch in Landolfshausen spielte 2017 mit den Musikatzen eine Kapelle, die Lieder von den Beatles über A-ha bis zu Metallica in ihrem Repertoire hatte.

Die Brauhaus Musikanten mit einem Polka-Remix:

Böhmisch-Mährisch mit Abwechslung

„Wir wollen beim Programm unseres Festivals schon hauptsächlich in der Stilrichtung böhmisch-mährisch bleiben“, so der Veranstalter weiter. Doch die Liedauswahl der einzelnen Kapellen ähnelte sich dann schon. Deshalb gebe es auch immer etwas Abwechslung im Programm. So habe im vergangenen Jahr mit der Berghammer Tanzlmusi eine Kapelle der Stilrichtung Tanzlmusi gespielt. In diesem Jahr seien erstmals drei Profimusikerkapellen dabei.

Grand-Prix-Sieger 2017

„Wir haben mit den Brauhaus Musikanten ein großes Orchester, das in der böhmischen Stilrichtung unterwegs ist“, erzählt Köhne. Die Band habe 2017 den Grand Prix der Blasmusik gewonnen. „Den Grand Prix gibt es erst seit 2017“, so Köhne. Das Ensemble habe ihn in der höchsten Stufe gewonnen. Ein ausgezeichnetes Ensemble ist keine Neuheit auf der Landolfshäuser Bühne. „Im vergangenen Jahr hatten wir mit der Kapelle Gloria einen Europameister dabei.“ Das aus 13 Musikern mit Gesangs-Solisten bestehende Orchester unter Leitung von Trompeter und Musiker Zdeněk Gurský hatte im Jahr 2000 bei der Europameisterschaft der Böhmisch-Mährischen Blasmusik in Maihingen den Titel in der Profistufe gewonnen.

Blechverrückt mit „Es muss nicht für immer sein“:

Moderne Stücke

Den Auftakt am 9. November übernimmt eine junge Kapelle mit dem Namen Blechverrückt. „Sie spielen vor allem die böhmisch-mährische Musik“, erzählt Kühne, „haben aber auch moderne Stücke im Repertoire.“ Eine ganz andere Richtung bevorzugt die Band, die den Mittelteil des Programms bestreiten. Blamu aus Weimar präsentieren ein Repertoire, das vom klassischen Dixieland bis zu Rock und Pop, Schlager, Volksmusik und 30er-Jahre-Liedern reicht, gepaart mit humorvollen Ankündigungen.

Sechs Stunden Musik

„Insgesamt können sich die Besucher rund sechs Stunden Musik bei uns hören“, erzählt der Veranstalter. Das Festival beginne am Sonnabend, 9. November, um 16 Uhr. „Jede Kapelle wird etwa zwei Stunden spielen“, so Köhne. Eintrittskarten sind ab sofort erhältlich über die Internetseite championsderblasmusik.de sowie in Landolfshausen im Gasthaus Jünemann und bei der Gemeindeverwaltung.

Blamu mit „Die Veranda“

Von Rüdiger Franke

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Kampf um den Erhalt des alten Bootshauses am Seeburger See geht weiter: Die Kreistagsgruppe Linke/Piraten/Partei+ hat einen Antrag gestellt. Was sagen andere Fraktionen?

29.01.2019

Das Wandertheater „Seelantis – die verschwundene Burg“ soll am 14. September rund um den Seeburger See aufgeführt werden. Für die Aufführung werden weitere Helfer und Ideengeber gesucht.

29.01.2019
Duderstadt Aktionstag zur Bekämpfung von Unfallursachen - Polizei kontrolliert Verkehr im Eichsfeld

Das Polizeikommissariat Duderstadt hat am Montag Verkehrsteilnehmer im Eichsfeld kontrolliert. Das Augenmerk des Aktionstages lag auf zu hoher Geschwindigkeit, Alkohol/Drogen sowie Ablenkung im Straßenverkehr.

28.01.2019