Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Radolfshausen Osterfeuer in und um Göttingen: Treffpunkt an den Flammen
Die Region Radolfshausen Osterfeuer in und um Göttingen: Treffpunkt an den Flammen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:11 22.04.2019
Das Osterfeuer in Rollshausen brennt auf dem Brennplatz außerhalb des Ortes. Quelle: Rüdiger Franke
Anzeige
Landkreis Göttingen

Besser konnte das Wetter nicht sein: Am Sonnabend haben die Osterfeuer, die in vielen Orten bereits abgebrannt wurden, tausende Besucher angezogen. Bei ebenfalls perfektem Wetter zündeten Maik Bode und Andreas Beckers vom Junggesellenverein Mengershausen am Sonntagabend ihr Feuer an.

Kurz vor 20 Uhr setzten die Männer mit Hilfe einiger Kinder den Holzstapel in Brand. Innerhalb weniger Minuten brannte das Feuer - und die darauf installierte Puppe - lichterloh. Eine enorme Hitze entwickelte sich. Der nahe am Feuer wachsende Baum hat schon viele Osterfeuer überstanden. „Die Weide kann das ab, die kennt das schon“, sagen die Jungs vom Verein. Und: „Das mit dem Bier, das haben wir hier im Griff“. Später war allerdings der Senf für die Würstchen aus.

Bierengpass

Am Sonnabend nämlich kamen so viele Besucher nach Geismar, dass dort erstmals zur späten Stunde das Bier ausging. Die Veranstalter von der Ortsfeuerwehr mussten zwei Mal Bier nachholen. Zur späteren Stunde war es dennoch ausverkauft. „Das hatten wir in den vergangenen 20 Jahren nicht“, so Thomas Kleinhans von der Feuerwehr. Ein großer Mond am Himmel, fast sommerliche Temperaturen, trockenes Holz. „Das perfekte Osterfeuer“, so Kleinhans. Auch in Grone, wo erstmals das THW das Feuer ausrichtete, musste Bier nachgeholt werden. Perfektes Wetter hatten auch die Veranstalter am Sonntag.

Bilder von Osterfeuern der Region:

Das Entzünden von Feuern am Osterwochenende hat eine lange Tradition. Im Landkreis Göttingen haben am Sonnabend die ersten Feuer gebrannt.

Früher Start in Seulingen

In Seulingen ging es am Sonnabend bereits früh los. Für die Kinder des Ortes hat die Jugendfeuerwehr am Sonnabend schon um 18 Uhr ein kleines Feuer entzündet. Der große Stapel ging erst später in Flammen auf. Vielerorts wird das Osterfeuer mit Einbruch der Dunkelheit entzündet. „Ich finde, dass das zu spät ist“, sagte Ortsbrandmeister Hubert Jung. Dadurch, dass Ostern in diesem Jahr auf einem späten Termin liege, werde es erst gegen 21 Uhr dunkel. Dann wären die jungen Familien oft schon wieder gegangen.

„Wir haben den Stapel erst am Morgen aufgebaut“, erklärte Jung. Etwa fünf Meter hoch ragte er auf dem Vorplatz des Feuerwehrhauses auf. So vermeide man das Risiko, dass Müll abgeladen werde. Zusätzlich zum angelieferten Strauchschnitt hätten die Jugendlichen die Hecken auf dem Gelände der Feuerwehr gestutzt. Das Feuer in Seulingen hat sich lange etabliert. „Man trifft sich bei uns auf eine Bratwurst oder einige Getränke“, sagte der Ortsbrandmeister. Die Stimmung sei immer gut.

Leuchtfeuer oberhalb von Rollshausen

Gute Stimmung herrschte auch in Rollshausen. Dort brennen sie das Osterfeuer seit einigen Jahren auf einem eigens eingerichteten und umzäunten Brennplatz oberhalb des Ortes. Wie ein Leuchtfeuer ist es schon von weitem zu sehen. Zuständig sind der Sportverein und der Karnevalsverein. „Seit der Strommast hier oben aufgebaut wurde, haben wir auch eine gute Versorgung mit einem Grill- und einem Kühlwagen“, erzählte Thomas Schneegans, Vorsitzender des SV Rollshausen. Damit das Feuer brennen könne, fahren die Mitglieder der Vereine mit einem Hänger durch den Ort und sammeln Holz und Strauchschnitt ein. Dafür sei zwar eine kleine Abgabe notwendig, aber am Ende hätten beide Seiten etwas von der Aktion, sagte Schneegans.

Damit die Besucher nicht durch den Schlamm waten müssen, sei der Platz befestigt worden, so der Vorsitzende weiter. Und wenn das Wetter so gut sei wie in diesem Jahr, würden die Besucher auch länger verweilen. „Hier oben trifft man Leute, die sieht man das gesamte Jahr nicht“, ergänzte Gemeindebürgermeister Claus Bode. Auch neu Zugezogene würden das Angebot nutzen.

Am Ostersonntag werden ebenfalls in zahlreichen Orten des Landkreises Osterfeuer entzündet. Eine Karte finden Sie hier.

Leserbilder: Osterfeuer in der Region

Die Fotos der Tageblatt-Leser zeigen, wie schön die Osterfeuer in der Region lodern.

Sie möchten auch ein Foto von dem Osterfeuer in Ihrem Ort beisteuern? Dann senden Sie uns Ihr Foto mit dem Hinweis, wo es entstanden ist, per E-Mail an: online@goettinger-tagebatt.de.

Von Rüdiger Franke und Britta Bielefeld

„Seelantis – die versunkene Burg“ – rund um den Seeburger See soll das Wandertheaterstück aufgeführt werden. Bis zum Aufführungstermin im Spätsommer gibt es noch reichlich Arbeit.

20.04.2019

Die Champions der Blasmusik in Landolfshausen gastieren zum dritten Mal in Landolfshausen. Mit am Start ist das Blamu Jatz Orchestrion Weimar. „Es geht um den Spaß“, sagt Bandchef Bernd Klinkhardt.

20.04.2019

Das Schmücken von Brunnen zu Ostern mit bemalten Eiern und frischem Grün ist eine Tradition aus dem Frankenland. Im Eichsfeld hat sich dieser Brauch mittlerweile ebenfalls in einigen Orten etabliert.

19.04.2019