Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Radolfshausen Erste Arbeiten für Einbau der neuen Glocken
Die Region Radolfshausen Erste Arbeiten für Einbau der neuen Glocken
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:06 28.03.2018
Arbeitseinsatz von Mitgliedern der Kirchengemeinde St. Johannes der Täufer am Glockenplatz für die alten Seulinger Kirchenglocken Quelle: r
Anzeige
Seulingen

Die Arbeiten rund um den Einbau des Geläuts erledigt Firma Ständer aus Geismar im Südeichsfeld. Die Empfehlung kam vom ehemaligen Geisleder Pfarrer Günter Christoph Haase, der in seinen Kirchen in Geisleden und Flinsberg die Glocken erneuert hatte.

Von einer Spezialisierung möchte Tobias Ständer nicht sprechen. „Wir haben aber schon einiges an Erfahrung“, sagt er. „Das werden unsere Glockenstühle Nummer 20 und 21.“ Dabei sei die Firma nicht nur im Eichsfeld tätig gewesen, sondern unter anderem auch in Berlin und Hannover.

Anzeige

Schutzwand rund um den Blasebalg der Orgel

Ständers Team hat in Seulingen mit den Maßnahmen zum Schutz der Orgel begonnen. Eine Schutzwand rund um den Blasebalg der Orgel soll diesen gegen den bei den späteren Arbeiten anfallenden Staub schützen. Auch die Mitglieder der Gemeinde waren nicht untätig. Einige verlegten die Verkabelung für die Steuerung der Glocken, andere richteten vor der Kirche den neuen Platz für die alten Glocken ein. Dafür hoben sie zunächst eine rechteckige Grube aus. Eine Betonplatte bildet dort den Untergrund für das ausgebaute Eisenhartgusstrio.

Uhr und Glockenschlag ab 7. April außer Betrieb

Ab 7. April wird es ruhig im Seulinger Kirchturm. Dann bauen Mitglieder der Glockengruppe die Turmuhr zurück und nehmen sowohl die Uhr als auch den Glockenschlag außer Betrieb. „Das werden sicher ungewohnt stille Wochen“, vermutet Kirchenvorstandsmitglied Siegbert Jagemann.

Glockenweihe an Himmelfahrt

Einen Monat später soll das Baugrüst aufgebaut und der Turm geöffnet werden. Am Himmelfahrtstag werde es zum ersten Mal feierlich, wenn der Weihbischof um 10.30 Uhr mit einem Pontifikalamt die Glockenweihe zelebriert. Zu diesem Anlass lässt die Glockengruppe eine fünf Zentimeter große Gedenkmünze prägen.

„Mit einem Kran wollen wir am 16. Mai die alten Glocken herausholen“, sagt Ständer. Am selben Tag werde bereits die dritte Glocke vom neuen Geläut in den Turm gehoben. Die schwierigere Aufgabe sei dabei die Herausnahme, weil man das Gewicht der alten Glocken immer nur schätzen könne. In der folgenden Woche will das Team die Glockenstühle einbauen, bevor mit einem zweiten Kraneinsatz die anderen beiden Glocken in den Turm gehoben werden.

Einbau der Glocken im Juni

Ein Vertreter der Karlsruher Glockengussfirma Bachert werde die Installation und Inbetriebnahme des neuen Geläuts in der Woche vom 4. bis 8. Juni vornehmen, so Jagemann, „inklusive der Einweisung in die neue Glockenanlage mit Uhr und Fernbedienung“. Spannend werde es dann noch einmal am 7. und 8. Juni, wenn der Glockensachverständige und der Tragwerksplaner den Einbau abnehmen.

Vorarbeiten zum Einbau der neuen Glocken in Seulingen laufen

„Die Finanzierung steht auf einen guten Fundament“, berichtet Jagemann. Dank einiger Großspenden sei das ursprünglich ausgegebene Ziel schnell erreicht worden. Doch sei nach dem Ausbau der Glocken und dem Entfernen der alten Boden- und Deckenbretter mit zusätzlichen Arbeiten und damit verbundenen Kosten zu rechnen. Bereits nach den ersten Arbeiten seien Balken entdeckt worden, die ausgetauscht werden müssen.

Patenschaften für Tagesgeläut

Eine Möglichkeit, das Projekt weiter zu unterstützen, sei der Abschluss von Patenschaften für ein Tagesgeläut. „Derzeit gibt es bereits 82 solcher Patenschaften“, erzählt Jagemann. „Selbstverständlich können noch weitere übernommen werden.“ Faltblätter dazu liegen in der Kirche aus. Weitere Informationen und auch Flatblätter seien im Pfarrbüro erhältlich.

Glocken in Seulingen sollen zum Schützenfest läuten

Die Glocken werden, wenn alles nach Plan läuft, erstmals am Vorabend des Patronatstages läuten – am 23. Juni zur Heiligen Messe zum Auftakt des Schützenfestes. „Nach Abschluss der Gesamtmaßnahme wollen wir dann noch die Gehwegplatten zum Haupteingang der Kirche neu verlegen“, sagt Jagemann. Die Arbeiten seien für Juli / August geplant. Darüber hinaus werden der Kirchturm und der Glockenplatz beleuchtet. Auch soll eine Hinweistafel über das Projekt informieren.

Mehr zum Thema

August 2017: Gestaltungsvorschläge liegen vor

Januar 2018: Positives Gutachten für neue Glocken

Von Rüdiger Franke

Radolfshausen Forderungen des Berufsschäferverbands - Seeburger Schäfer befürwortet Weidetierprämie
25.03.2018
Radolfshausen Das passiert mit Sturmholz aus der Region - Transport auf Schiene und Straße in die Sägewerke
24.03.2018