Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Radolfshausen Das Leben der Jungsteinzeit in Ebergötzen erkunden
Die Region Radolfshausen Das Leben der Jungsteinzeit in Ebergötzen erkunden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:00 25.07.2019
Gemeinsam mit Museumspädagogin Sandra Kästner erforschen die Kinder das Leben in der Jungsteinzeit. Quelle: r
Anzeige
Ebergötzen

Die Teilnehmer können Einblicke gewinnen in das Leben 11500 bis 2200 Jahre vor Christus. Mit der Museumspädagogin Sandra Kästner erforschen sie das Leben in der Jungsteinzeit. Warum waren die Menschen nicht mehr nur Jäger und Sammler? Warum zogen sie den Tierherden hinterher und lebten in Höhlen? Die Teilnehmer lernen Geräte und Werkzeuge aus dieser Zeit kennen. Das Programm soll dementsprechend abwechslungsreich gestaltet werden. Die Pädagogin will mit den Kindern weben, Feuer machen, töpfern und Getreide mahlen – aber nicht mit modernen Technologien, sondern wie die Menschen in der Jungsteinzeit die Aufgaben erledigt haben.

Interessierte Kinder können sich anmelden beim Europäischen Brotmuseum, Göttinger Straße 7, 37136 Ebergötzen. Ansprechpartnerin Agnieszka Steuerwald ist erreichbar unter Telefon 05507 / 99 94 98 und per E-Mail an info@brotmuseum.de.

Von Rüdiger Franke

Die Ausstellung „Kennen wir uns?“ ist seit wenigen Tagen im Europäischen Brotmuseum in Ebergötzen zu sehen. In ihr zeigt Anke Rüschel Porträts von 24 Pflanzen. Zusehen ist die Ausstellung bis Ende September.

24.07.2019

Die Brutzeit der Haubentaucher am Seeburger See hat die finale Phase erreicht. Bis zu 45 Nachwuchsvögel werden erwartet. Die ersten Küken sind bereits geschlüpft. Aber auch andere Vögel sind derzeit rund um den See aktiv.

24.07.2019

Bei den Haubentauchern am Seeburger See hat sich Nachwuchs eingestellt. Zwei Junge sind bereits geschlüpft. Ein Ei ist noch nicht ausgebrütet.

23.07.2019