Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Radolfshausen Auf den Spuren der Fledermäuse am Seeburger See
Die Region Radolfshausen Auf den Spuren der Fledermäuse am Seeburger See
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
17:30 16.07.2019
Die nächtliche Lebensweise der Fledermäuse war schon im Mittelalter ein Grund für unheimliche Geschichten. Quelle: r
Anzeige
Seeburg

Mit Ferngläsern und Ultraschalldetektoren wollen sich die Teilnehmer einer Wanderung um den Seeburger See auf die Suche nach Fledermäusen machen. Bei der Fledermausnacht am Sonnabend, 20. Juli, steht Wissenswertes über die Tiere und ihren Schutz auf dem Programm.

Durch ihre heimliche Lebensweise hätten Fledermäuse schon im Mittelalter die Gemüter erregt, heißt es. „Die entscheidende Anpassung zur Eroberung beinahe aller Lebensräume ist für die Artengruppe der Fledermäuse ihre unglaubliche Beweglichkeit gewesen“, sagt der Biologe Rómulo Aramayo-Schenk von der veranstaltenden Heinz-Sielmann-Stiftung. Bei der etwa fünf Kilometer langen Wanderung gibt es mehr über die Ortung und den Flug der Säugetiere zu erfahren, informiert die Stiftung in einer Mitteilung.

Anzeige

Die Fledermausnacht beginnt um 18.30 Uhr am Parkplatz Graf Isang, Seestraße 37 in Seeburg. Die Wanderer sollten ein Fernglas mitbringen, wenn vorhanden. Die Teilnahme kostet 6 Euro, ermäßigt 4 Euro. Die Anmeldung erfolgt über das Heinz-Sielmann-Natur-Erlebniszentrum, Gut Herbigshagen in Duderstadt, und telefonisch unter 05527/914208 sowie per E-Mail an besucherservice@sielmann-stiftung.de.

Von Norma Jean Levin

16.07.2019
Feuerwehrzentrum Potzwenden - Ferienlager für 2020 noch einmal gesichert
15.07.2019
11.07.2019
Anzeige