Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Radolfshausen Gemeinderat spricht sich für Baugebiet aus
Die Region Radolfshausen Gemeinderat spricht sich für Baugebiet aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:00 14.11.2018
Maximal acht neue Bauplätze könnten mit dem neuen Wohngebiet in Bernshausen geschaffen werden. Quelle: Hinzmann
Seeburg

Der Seeburger Gemeinderat hat am Dienstagabend bei einigen Enthaltungen die Aufstellung des Bebauungsplanes „Über den Schlehen“ beschlossen. Damit sei der erste Schritt für die Genehmigung des neuen Baugebietes oberhalb des Sportplatzes in Bernshausen getan, berichtet Bernd Knöchelmann (CDU), stellvertretender Gemeindebürgermeister. Er selbst habe dafür gestimmt, weil es Nachfragen nach Bauplätzen aus dem Ort gebe und die Gemeinde junge Familien halten wolle. Es seien zwar noch einige Baulücken vorhanden, diese wollten die Eigentümer aber für ihre Kinder und Enkel vorhalten oder selbst nutzen.

Das geplante Baugebiet umfasst eine Fläche von etwa 5000 Quadratmetern, die zuvor landwirtschaftlich genutzt wurde, und biete Platz für maximal acht Bauplätze, so Knöchelmann. Ob der private Investor diese bebaut oder unbebaut verkaufen wird, stehe noch nicht fest. Laufe alles wie geplant, könnte im zweiten Quartal des kommenden Jahres mit den Arbeiten begonnen werden.

Ein weiteres Thema, mit dem sich der Gemeinderat beschäftigt hat, ist die beschädigte und deshalb gesperrte Fußgängerbrücke über die Aue, die nicht mehr für den Weg nach Germershausen oder zum See genutzt werden kann. Einige Bürger hatten Unterschriften gesammelt und der Gemeinde angeboten, die Brücke selbst zu reparieren, sofern diese das Baumaterial dafür stellt. Der Gemeinderat habe nun 4000 Euro für die Materialkosten bewilligt. Zudem hätten einige Privatpersonen Spenden in Aussicht gestellt, so Knöchelmann.

Von Nora Garben

Voraussichtlich im Juni 2019 soll es am Seeburger See zu einer Neuauflage des ersten Tauffestes von 2014 kommen. Der Fachausschuss der Gemeinde Seeburg hat keine Einwände.

14.11.2018

Jugendliche aus Seeburg und Bernshausen sollen die Haus- und Straßensammlung der Kriegsgräberfürsorge übernehmen, so die Idee. Außerdem soll es für den Jugendraum Bernshausen neue Regeln geben.

13.11.2018

15 Künstler aus einem Volkshochschulkurs stellen ihre Bilder im Rathaus in Ebergötzen aus. Noch bis Ende Januar können Interessierte die 70 Kunstwerke besichtigen.

13.11.2018