Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Radolfshausen Seeburger See hat gute Wasserqualität
Die Region Radolfshausen Seeburger See hat gute Wasserqualität
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:00 11.07.2018
Seeburger See mit Zulauf Quelle: Rüdiger Franke
Anzeige
Seeburg

Grund könnte auch das günstige Sommerwetter sein, meint Adele-Vorsitzender Ludwig Pape. Da es in den vergangenen Jahren in den Sommermonaten wiederholt zu Problemen bei der Wasserqualität des Sees gekommen war, hatte die Kreisgruppe Linke-Piraten-Partei im Kreistag einen Antrag zur Errichtung einer Messstation für Temperatur und Sauerstoffgehalt gestellt. Zudem sollte eine Pumpe am neuen Wehr das Wasser mit Sauerstoff anreichern, und der kleine Zufluss Aue sollte wieder durch den Altarm geleitet werden. Diese Maßnahmen sollten laut Antragstellern nur zum Einsatz kommen, wenn sich wegen der Wassererwärmung der Sauerstoffgehalt im Seeburger See verringere. Der Antrag ist aber während der Kreistagssitzung am 20. Juni mehrheitlich abgelehnt worden.

Daraufhin sind die Adele-Mitglieder gemeinsam mit Vertretern der Kreisgruppe Linke-Piraten-Partei und Interessierten zu einer Radtour aufgebrochen, um sich an verschiedenen Stationen rund um den See ein aktuelles Bild von der Wasserqualität zu machen.

Bisheriges Sommerwetter positiv

Seit Jahren gibt es immer wieder Probleme mit zu niedrigem Sauerstoffgehalt, zu hohem Nährstoffgehalt und Blaualgen. Allerdings haben unsere Untersuchungen gezeigt, dass sich das Sommerwetter mit Temperaturen deutlich unter 30 Grad und viel Wind bisher positiv auf die Wasserqualität ausgewirkt hat und der Sauerstoffgehalt zurzeit in Ordnung ist“, sagte Pape. Durch die lange Trockenperiode seien bisher kaum Nährstoffe aus den umliegenden Feldern, die konventionell bewirtschaftet werden, in den See gespült worden, was ebenfalls der Wasserqualität zugute komme.

Dennoch habe die Gruppe auf der Radtour mit Stationen am Bootssteg in Seeburg, am neuen Wehr und an der Furt in Ebergötzen anhand von Bio-Indikatoren feststellen können, dass die Wasserqualität oberhalb des Seeangers deutlich besser sei als unterhalb. „Oberhalb des Seenagers haben wir unter anderem Köcherfliegenlarven entdeckt, die Indikatoren für eine gute Wassergüte sind. Unterhalb des neuen Wehres entdeckten wir vor allem Fadenwürmer und Schnecken als Indikatoren für eine starke Nährstofffracht“, nannte Pape die Ergebnisse der Exkursion.

Sechs Grad Temperaturunterschied

Der Temperaturunterschied betrage sechs Grad in den Bereichen oberhalb und unterhalb des Seeangers. Nun sollen Gespräche mit dem Rhumeverband als Gewässereigner folgen, um gemeinsam zu beraten, wie man dem Problem Seeanger beikommen könnte, der laut Adele-Mitgliedern zu flach sei, zu langsam fließe und zu hohe Nährstoffe aus der Landwirtschaft ansammle.

Zur aktuellen Lage bestätigt das Gesundheitsamt Göttingen als zuständige Behörde keine besonderen Auswirkungen hinsichtlich der Badewasserqualität. „Die Messungen der mikrobiologischen Parameter zeigen unauffällige Ergebnisse“, gibt Pressesprecher Dominik Kimyon bekannt. Hinweise auf Blaualgen seien bei einer aktuellen Untersuchung nicht gefunden worden. „Die Wasserqualität ist wegen der fehlenden Niederschläge zurzeit nur geringfügig durch die intensive Landwirtschaft im Einzugsgebiet beeinträchtigt“, so Kimyon.

Badegewässerqualität in der Region

Der Badegewässer-Atlas Niedersachsen des Niedersächsischen Landesgesundheitsamtes bescheinigt aktuell allen Badegewässern in Südniedersachsen die Qualitätseinstufung „ausgezeichnet“. Dazu gehören im Landkreis Göttingen auch der Wendebachstausee, die Naturfreibäder Barbis und Wiesenbeker Teich, der Juesse, sowie in den Nachbarlandkreisen die Harzer Teiche und Talsperren und der Northeimer Kiessee.

Von Claudia Nachtwey

Auf der Abfahrt von der Bundesstraße 27 nach Waake ist am Dienstagmorgen ein Auto in Brand geraten und vollständig ausgebrannt. Die Straße war während der Löscharbeiten vorübergehend gesperrt. .

10.07.2018

Eine Premiere hat die offene Niedersächsische Meisterschaft im Holzrücken am Wochenende auf dem Wellenreiterhof gefeiert. Aus acht Bundesländern waren die Teilnehmer angereist und zeigten mit Kaltblutpferden und Ponys Genauigkeit und Geschicklichkeit beim Transport von Baumstämmen.

12.07.2018

Ob Rucksack, Handy oder Schlüssel: Wer etwas verloren hat, wird heute nicht selten über soziale Netzwerke im Internet wieder fündig. Das klassische Fundbüro scheint längst nicht mehr die einzige Anlaufstelle zu sein, wenn Verbraucher etwas Vermisstes suchen – oder etwas gefunden haben.

12.07.2018