Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Radolfshausen Wie laut ist der Verkehr der B27 auf der Ortsumgehung Waake?
Die Region Radolfshausen Wie laut ist der Verkehr der B27 auf der Ortsumgehung Waake?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:54 26.01.2019
Der Verkehrslärm der Ortsumgehung der B27 um Waake bleibt nach Gutachtenmessungen unter den Grenzwerten. Quelle: Christina Hinzmann / GT
Waake

Die Umgehungsstraße ist zu laut, haben sich zahlreiche Bürger aus Waake und Bösinghausen schon gleich nach der Freigabe des neuen Verlaufs der Bundesstraße 27 beschwert. Ein Gutachten über die Lärmimmission hat jetzt für Gewissheit gesorgt. „Die Werte im Planfeststellungsverfahren sind zwar geringfügig überschritten“, erläuterte Gemeindebürgermeister Johann-Karl Vietor (CDU), „liegen aber weit unter den Grenzwerten.“

Gutachten beauftragt

Es habe nach der Eröffnung der Ortsumgehung eine Veranstaltung zum Verkehrslärm gegeben, erinnerte Vietor in der Ratssitzung. Damals sei das Thema intensiv mit dem Göttinger Diplom-Physiker Stefan Rösler, Sachverständiger für Lärmimmissionsschutz und Bauakustik, diskutiert worden. Um den Beschwerden Rechnung zu tragen, habe die Gemeindeverwaltung das Akustikbüro Göttingen mit einer schalltechnischen Messung beauftragt.

Messungen im Frühsommer

Die Messungen für das Gutachten seien im Frühsommer 2018 vorgenommen worden, berichtete Vietor. Er stellte in der Ratssitzung die Ergebnisse vor, die allerdings das Empfinden der Bürger in dem gefühlten Ausmaß nicht wiederspiegeln. Denn aus der geringfügigen Überschreitung der Werte aus dem Planfeststellungsverfahren ergeben sich aus dem Gutachten heraus „keine Ansprüche auf Änderung“.

Zwei Messorte

Die Messungen für das Gutachten seien am 19. Juni 2018 zwischen 15 und 18 Uhr am Kindergarten in Waake (Messort eins) sowie an der Ecke Bösinghäuser Weg/ Markwinkel (Messort zwei) vorgenommen worden, erzählte Vietor. Gemessen wurde nach den Angaben im Gutachten in sechs Metern Höhe, was einem ersten Obergeschoss entspricht. Wegen des vermutlich höchsten Verkehrsaufkommens sei bewusst der Feierabendverkehr gewählt worden. Darüber hinaus habe der Wind aus nordwestlicher Richtung geweht, aus der die größte Immissionsbelastung für Waake vermutet worden sei.

Der Verkehr auf der Ortsumgehung Waake im Verlauf der B27 verursacht keine Lärmimmissionen oberhalb der Grenzwerte. Quelle: Christina Hinzmann / GT

Messung am Kindergarten

Im Ergebnis entspreche der Messort eins ungefähr dem Immissionsort 22 aus der Planfeststellungsunterlage, heißt es im Gutachten. Für diesen Immissionsort sei ein Beurteilungspegel von 48 dB(A) am Tage planfestgestellt worden. Je nach Ermittlung der Verkehrsmengenbelastung am 19. Juni 2018 habe der dazu korrespondierende, gemessene Beurteilungspegel 47,8 beziehungsweise 48,8 dB(A) betragen. Das bedeute, dass der messtechnisch ermittelte Pegel zwar über dem berechneten liege, aber für diesen Immissionsort gelte als Immissionsgrenzwert 57 dB(A) am Tage. Der Immissionsgrenzwert werde daher sehr sicher eingehalten.

Meessung am Bösinghäuser Weg

Der Messort zwei entspreche ungefähr dem Immissionsort 15 aus der Planfeststellungsunterlage, heißt es im Gutachten weiter. Für diesen Immissionsort sei ein Beurteilungspegel von 47 dB(A) am Tage planfestgestellt worden. Je nach Ermittlung der Verkehrsmengenbelastung am 19. Juni 2018 habe der dazu korrespondierende, gemessene Beurteilungspegel 49,9 beziehungsweise 50,9 dB(A) betragen. Das bedeute, dass der messtechnisch ermittelte Pegel ebenfalls über dem berechneten liege. Da aber für diesen Immissionsort als Immissionsgrenzwert 59 dB(A) am Tag gelten, werde der Immissionsgrenzwert daher auch sehr sicher eingehalten.

Keine Maßnahmen erforderlich

„Daraus resultiert, dass weitere Maßnahmen nicht erforderlich sind“, fasste Vietor die Ergebnisse des Gutachtens zusammen. „Wir können überlegen, ob wir eigene Anpflanzungen vornehmen.“ Die seien aber nur auf Gemeindeboden möglich. „Wir können damit nicht an die Straßenbaubehörde herantreten.“ Das einzige, was die Gemeinde dort noch einmal anregen könnte, sei die Überprüfung der Dehnungsfugen, antwortete Vietor auf Nachfrage. Denn der Sachverständige habe beim Informationsabend erklärt, dass dort noch Gitter fehlen würden.

Neuer Auftritt

Die Gemeinde Waake will das Gutachten auf seiner Internetseite veröffentlichen. Das geschehe nach Vietors Angaben aber erst im Verlauf der Woche, wenn der überarbeitete Internetauftritt freigeschaltet werde.

Von Rüdiger Franke

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der seit 140 Jahren bestehende Männergesangverein Bernshausen bricht mit einer Tradition. Nach positiven Erfahrungen in einem Projektchor mit Frauen soll aus dem Verein ein gemischter Chor werden.

25.01.2019

Die Brocken-Challenge hat sich als Wohltätigkeits-Ultra-Marathonlauf etabliert und gilt in Läuferkreisen als legendär. Jetzt soll sie mit der Landolfshausen Challenge eine weitere Aufwertung erhalten.

25.01.2019

Mehr als 200 Gäste haben im Seulinger Bürgerhaus beim Winterball des Schützenvereins Seulingen gefeiert und getanzt. Dabei wurden auch die Pokalsieger und Vereinsmeister proklamiert.

21.01.2019