Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Radolfshausen Dreistimmig mit Dirigentin
Die Region Radolfshausen Dreistimmig mit Dirigentin
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
02:44 31.01.2017
Von Rüdiger Franke
Melanie Scholz hat die musikalische Führung beim MGV Bernshausen übernommen. Quelle: Franke
Anzeige
Bernshausen

„Ich muss schon sagen, ein Männerchor mit Dirigentin“, griff Vereinspräsident Klaus Raabe den musikalischen Leitungswechsel in seiner Ansprache auf, „das funktioniert gut.“ Als Glücksgriff für den Chor bezeichnen er und sein Stellvertreter Werner Fuchs einerseits die Tatsache, dass der Verein so schnell Ersatz gefunden habe, sondern auch die Dirigentin selbst. „Sie hat uns umstrukturiert und neues und modernes Liedgut eingeführt“, so Raabe. „Wichtig ist, dass es uns Spaß macht“, erklärte er, und dass die Neuorientierung nicht gleichbedeutend mit der kompletten Abschaffung des früheren Repertoires einhergegangen sei.

Eine Kostprobe seines Könnes gab der umstrukturierte Chor auch seinen Gästen beim Sängerball im Dorfgemeinschaftshaus. „Sing mit uns“, hieß es zum Auftakt. Lieder wie „Marmor, Stein und Eisen bricht“ und „Ich war noch niemals in New York“ zeigten die neue Ausrichtung. Aber auch Lieder aus ihrem früheren Repertoire wie „Himmel und Erde“ und „Viva la Musica“ gaben sie zum Besten, ebenso wie die bei früheren Veranstaltungen meist als Zugabe geforderte „Schöne Marika“. Die Zugabe in diesem Jahr hieß „Oh happy day“, wie das Motto des Abends, das in großen Buchstaben an den Fenstern prangte.

Anzeige

„Wir sind momentan nur 13 Aktive“, bedauerte Raabe. Fuchs ergänzte, dass der MGV momentan nicht mehr die vier Stimmen eines Männerchores besetze. „Wir singen mit drei Stimmen“, erklärte er. Scholz habe die Lieder auf die vorhandenen Stimmen abgestimmt, sagt Raabe. „Kommt zu uns in den Chor“, startete Fuchs einen Aufruf, denn die Zahl sollte unbedingt erhöht werden.