Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Radolfshausen Hundekot muss beseitigt werden
Die Region Radolfshausen Hundekot muss beseitigt werden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:00 16.01.2019
Halter sind für die Beseitigung von Hundekot verantwortlich. Darauf weist die Gemeinde Seeburg jetzt erneut hin. Quelle: r / Pixabay
Anzeige
Seeburg / Bernshausen

Die Gemeinde Seeburg weist seit Mittwoch mit einem Aushang in ihren Ortschaften erneut auf die Rechtslage im Hinblick auf die Pflicht zur Hundekot-Entsorgung hin.

Anlass seien wiederholte Nachfragen und die „offensichtliche Verunreinigung von Spielplätzen sowie Gehwegen in Seeburg und Bernshausen“. Die Pflicht zur Hundekot-Entsorgung ergebe sich unter anderem aus Paragraf 15 des sogenannten Kreislaufwirtschaftsgesetzes. Die Abfälle seien so zu beseitigen, dass „das Wohl der Allgemeinheit nicht beeinträchtigt wird“ – dass also vom Abfall beispielsweise keine Gefahr für die Gesundheit von Menschen und Tieren ausgeht – und dass auch die „sonstige Sicherheit und Ordnung nicht gestört ist“.

Anzeige

Entsorgung über Restabfallbehälter

Seeburgs Bürgermeister Martin Bereszynski (CDU) weist in dem Schreiben an die Bürger auf einige Grundsätze hin, die zu beachten seien. Straßen und Gehwege, aber auch Spiel- und Sportplätze, Friedhöfe und Dorfgemeinschaftsanlagen sind demnach von Hundekot freizuhalten. Wiesen und Weiden, aber auch fremde Privatgrundstücke seien für Hundekot tabu. „Die Belastung von gemeindlichen Grünflächen sollte möglichst gering gehalten werden. Hier ist nicht nur an die Passanten, sondern insbesondere auch an die Pflegebeauftragten der Gemeinde zu denken“, betont Bereszynski. Hinterlassener Hundekot sei umgehend zu entsorgen – und zwar über den Restabfallbehälter.

Wer Zuwiderhandlungen beoachte, könne sich mit Hinweisen oder im schlimmsten Fall auch mit Anzeigen an den Landkreis Göttingen als Untere Abfallbehörde wenden. „Derartige Verstöße können mit einem Bußgeld in empfindlicher Höhe geahndet werden“, warnt der Bürgermeister. Und: Was für Hundekot gilt, gelte auch für andere tierische Abfälle wie zum Beispiel Pferdeäpfel. Auch diese seien aus dem öffentlichen Straßenbereich aufzunehmen und zu entsorgen.

Wer Fragen zum Thema hat, kann sich an das Ordnungsamt der Samtgemeinde Radolfshausen wenden, Telefon 05507 / 967832.

Von Markus Riese

16.01.2019
Radolfshausen Initiator mit Ergebnis der Petition zufrieden - 1339 Unterschriften für altes Bootshaus am Seeburger See
17.01.2019
Radolfshausen Infoveranstaltung in Waake - Zukunft des Landwirtschaftsmuseums
15.01.2019