Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Radolfshausen Ratsbeschluss löst Sogwirkung aus
Die Region Radolfshausen Ratsbeschluss löst Sogwirkung aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 01.12.2016
Von Rüdiger Franke
Auch der Erlös aus dem Weihnachtskonzert soll in die Glockensanierung fließen.
Auch der Erlös aus dem Weihnachtskonzert soll in die Glockensanierung fließen. Quelle: R
Anzeige
Seulingen

Die Glocken in der Seulinger Kirche haben das Ende ihrer Haltbarkeit erreicht. Der Glockensachverständige Andreas Phillip stellte bereits 2012 innere Korrosion in den Eisenhartgussglocken aus dem Jahr 1951 fest. "In Berlin ist einmal eine solche Glocke abgestürzt", erklärt Wucherpfennig den Hintergrund der Sammelaktion in Seulingen. 130000 Euro hatte die Gemeinde seinerzeit für das Ensemble bezahlt. "Jetzt wollen wir Bronzeglocken gießen lassen", sagt der Vorsitzende des Kirchengemeinderates, der auch Mitglied im Seulinger Glockenausschuss ist. Die neuen Glocken werden etwa 164000 Euro kosten. "Der genaue Preis ist unter anderem abhängig von den Kosten für den Kranwagen und natürlich vom aktuellen Bronzepreis", so Wucherpfennig. Es sei zwar viel Geld, aber dafür hielten Bronzeglocken auch ungefähr 700 Jahre, also fast zehnmal so lange wie die aktuellen.

15000 Euro als anonyme Spende

Mit der Entscheidung, rund 35000 Euro für die Kosten einer Glocke samt Geläut zu übernehmen, haben die Seulinger Gemeinderatsmitglieder andere zu weiteren Spenden animiert. "Wir haben eine anonyme Spende von 15000 Euro bekommen", berichtet Wucherpfennig. Hinzu kämen 3000 Euro von der Kalandstiftung. Das Bistum Hildesheim zahle zwar nicht direkt für die Glocken, wolle aber nach Wucherpfennigs Angaben "bis zu 15000 Euro zur Ertüchtigung des Turmes" beisteuern. Damit sollen sicherheitsrelevante Bestandteile wie die Treppe, Leitern, Fußböden und Kabel instandgesetzt werden.

Neben den Großspenden seien, wie Wucherpfennig weiter aufführt, auch die Patenschaften von Tagesgeläuten eine vermehrt genutzte Möglichkeit den gesammelten Betrag zu steigern. Auch Glockenwein und -honig würden ebenso wie Glocken-CD weiterhin gern gekauft, um das Projekt zu unterstützen. Und auch der Erlös aus dem Weihnachtskonzert mit Mario und Christoph vom Alpentrio Tirol am Donnerstag, 1. Dezember, sei für das Projekt bestimmt.

Fundraising-Aktion starten

Nach Schätzungen des Kirchengemeinderatsvorsitzenden fehlen noch rund 30000 Euro, um das Projekt abschließen zu können. "Wir werden im kommenden Jahr noch eine Fundraising-Aktion starten", so Wucherpfennig. Über eine Verwendung der alten Glocken habe der Ausschuss gemeinsam mit Pfarrer Michael Kreye auch bereits nachgedacht. "Sie sollen auf dem Kirchhof positioniert werden."