Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Radolfshausen Partyband Estanas spielt beim Schützenfest in Seulingen
Die Region Radolfshausen Partyband Estanas spielt beim Schützenfest in Seulingen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:18 22.06.2018
Die Gruppe Estanas.   Quelle: r
Anzeige
Seulingen

Das Programm beginnt am Sonnabend um 17 Uhr mit dem Antreten bei Schützenhauptmann Klemens Halfter, der sein Amt bei der nächsten Generalversammlung abgeben will. Nach dem Abholen der Könige besuchen die Schützen die Messe in der Kirche St. Johannes der Täufer, die um 18.30 Uhr beginnt. „Für alle Zeiten hat der Schützenverein mit einem Geldbetrag die Patenschaft für das Läuten der Glocken am Johannistag übernommen“, betont Halfter.

Partyband spielt zum abendlichen Tanz

Zum abendlichen Tanz spielt ab 20 Uhr erstmals die Partyband PT42. Die Gruppe habe bei der Silberhochzeit eines Schützenbruders gespielt und einen positiven Eindruck hinterlassen, berichtet zweiter Vorsitzender Florian Adam. Fortgesetzt wird das Programm am Sonntag, 24. Juni, um 13.45 Uhr mit dem Festumzug durch Seulingen. Abschließend beginnt um 15 Uhr das Schießen um die Königswürden.

Anzeige

Erstmals werde ein Lichtpunktkönig ausgeschossen, an dem sich Vereinsmitglieder bis zum Alter von zwölf Jahren beteiligen können. Möglich mache dies die neue Anlage, die im September in Betrieb vergangenen Jahres in Betrieb genommen wurde und bereits zu drei Eintritten von jüngeren Mitgliedern geführt, berichtet Adam. „Wir sind damit sehr gut aufgestellt und können Kinder sicher und mit Spaß an den Schießsport heranführen.“

Die Gelstertaler wollen für Stimmung sorgen

Ab 20 Uhr ist Tanz im Festzelt mit den Gelstertalern angesagt. Traditionell wird das Programm am Montag fortgesetzt mit dem Antreten beim Schützenhauptmann, dem Lösen der Königsscheiben und dem Schießen auf die Königswürden. Ab 12.30 Uhr werden die neuen Majestäten und Bestmeister bekanntgegeben.

Schützenkönig Michael Halfter wird dem neuen Schützenkönig erstmals die neue Schützenkette überreichen. Bei der bisherigen, die seit dem Jahr 1927 in Betrieb war, waren Plaketten abgebrochen und verloren gegangen. Bislang musste sich der Schütze um eine Münze und das Gravieren kümmern. Name und Beruf kamen auf die Rückseite und auf die Vorderseite das Zunftzeichen. Durch die Vielzahl der Münzen hingen diese übereinander, die Kette wurde immer schwerer.

Königsmünzen und Abzeichen sind integriert

2014 und 2015 wurde die Kette nicht mehr erweitert, die Könige gaben ihre Münzen ab. In die neue Kette integriert sind ausgewählte Münzen aus der Zeit nach dem Zweiten Weltkrieg. Auch ältere Königsmünzen und Abzeichen aus der Zeit vor dem Krieg wurden eingearbeitet, außerdem eine Silberplatte, auf deren Rückseite die Namen der Könige ab 2016 in Verbindung mit der jeweiligen Jahreszahl graviert werden. „Wenn die beidseitig beschreibbare Platte voll ist, wird eine neue eingearbeitet“, so Halfter. Die neue Kette soll nur bei außergewöhnlichen Ausmärschen getragen werden, die historische Kette werde archiviert. „In ferner Zukunft“ werde sich der Vorstand mit der Anschaffung einer neuen Damenkette beschäftigen

Schlusspunkt und zugleich ein weiterer Höhepunkt des Festes ist ab 20 Uhr der Tanzabend mit der Gruppe Estanas. „Sie haben im vergangenen Jahr für gute Stimmung gesorgt und auch viele Jugendliche angesprochen“, berichtet Halfter. An allen Festabenden ist der Eintritt frei. Ein Anziehungspunkt soll wieder der Festplatz werden, wo unter anderem ein Autoscooter, eine Schießbude, ein Kinderkarussell und ein Süßigkeitenstand aufgebaut werden. Im Kindergarten und in der Schule wollen die Schützen Freikarten verteilen.

Überregionale Erfolge erzielt

Die Seulinger Schützen machen immer wieder mit überregionalen Erfolgen auf sich aufmerksam. So sei der Verein bei den Kreismeisterschaften 2017 mit 21 Teilnehmern bei Kleinkaliberwettbewerben vertreten gewesen und habe führende Plätze belegt. In der Disziplin Luftgewehr und Luftpistole seien es 34 Teilnehmer.gewesen. Für die Landesmeisterschaften hätten sich 30 Teilnehmer qualifiziert.

Von Axel Artmann

17.06.2018