Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Radolfshausen Seeburg hat kein Interesse
Die Region Radolfshausen Seeburg hat kein Interesse
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
09:00 13.11.2018
Naturschwimmbad Seeburger See Quelle: Eichner-Ramm
Anzeige
Seeburg

Als touristischen Partner hat die Stadtverwaltung Heilbad Heiligenstadt die Gemeinde Seeburg gewinnen wollen. Doch die sieht dafür keinen Grund.

Mit einer Gästekarte will Heiligenstadt seine Besuchern auf Freizeit- und Erlebnisangebote in der Region hinweisen, bei denen es Vergünstigungen gegen Vorlage der Gästekarte gibt. Nun war die Stadtverwaltung Heiligenstadt an die Gemeinde Seeburg herangetreten und bot im Flyer sowie im Online-Marketing kostenlose Werbefläche an auf der etwa für die touristischen Angebote am Seeburger See hingewiesen könnte. Im Gegenzug sollten dann Besucher Vorteile etwa beim Eintrittspreis erhalten.

Anzeige

Bei den Mitgliedern des Jugend-, Kultur- und Fremdenverkehrsausschuss der Gemeinde Seeburg am Montagabend stieß das Anliegen indes auf wenig Gegenliebe. „Wir sehen den Nutzen nicht“, sagte Volker Otto für die CDU-Fraktion, zumal ohnehin Besucher aus dem Obereichsfeld zum Seeburger See kämen. Einen Grund, gegebenenfalls Sondertarife für das Schwimmbad oder die Minigolfanlage auszuhandeln, sehe er nicht. „Daher werden wir nicht zustimmen“, sagte Otto und empfahl, der Stadtverwaltung Heilbad Heiligenstadt zu danken und „eine nette Absage“ zu erteilen.

Auch Seeburgs Bürgermeister Martin Bereszynski (CDU) ergänzte, dass die Eintrittspreise für das Bad am See oder die Minigolfanlage ohnehin schon günstig seien. „Einen Kosten-Nutzen-Vorteil sehe ich daher auch nicht“, so Bereszynski. Die „nette Absage“ fiel einstimmig aus.

Von Britta Eichner-Ramm

Radolfshausen „Champions der Blasmusik 2018“ - Im Dirndl auf den Tischen
11.11.2018
Radolfshausen Gemeinde stellt Material bereit - Bernshäuser wollen Auebrücke reparieren
08.11.2018
Anzeige