Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Seeburg Altes Bootshaus in Seeburg kein Kulturdenkmal
Die Region Radolfshausen Seeburg Altes Bootshaus in Seeburg kein Kulturdenkmal
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:48 27.03.2019
Das alte Bootshauses in Seeburg wird nicht zum Kulturdenkmal ernannt. Quelle: Foto: Franke
Seeburg

Das Bootshaus am Seeburger See wird nicht in die Liste der Kulturdenkmale Niedersachsens eingetragen. Die Entscheidung der Denkmalpflege hat Ulrich Lottmann, Sprecher des Landkreises Göttingen, mitgeteilt.

Das Niedersächsische Landesamt für Denkmalpflege hatte dem Landkreis Göttingen als Untere Denkmalschutzbehörde seine Entscheidung übermittelt, nachdem ein Bürger beantragt hatte, das Bootshaus unter Denkmalschutz zu stellen. Das alte Bootshaus soll abgerissen werden. So verlangt es eine Auflage der Baugenehmigung für ein Naturinformationszentrum mit integriertem Bootshaus in unmittelbarer Nähe. Dieses ist 2013 gebaut worden.

Bürgerinitiative gegründet

Als Mitte November 2018 die Auflage umgesetzt werden sollte, hatte sich zunächst eine Bürgerinitiative gegründet, mit dem Ziel das alte Bootshaus zu retten. Sie starteten eine Unterschriftenaktion, an der sich 1339 Unterzeichner beteiligten. Landkreis-Umweltdezernentin Christel Wemheuer (Grüne) hatte daraufhin mehrfach erklärt, dass der Landkreis Göttingen keine rechtliche Möglichkeit sehe, den Abriss abzusetzen. Das sei auch mit dem Näder Familienfonds ausgefochten worden, denn auch Ottobockchef Hans Georg Näder habe den Abriss verhindern wollen.

Wahrzeichen von Seeburg

In den Kommentaren zu der Aktion sprachen viele vom Wahrzeichen von Seeburg, das unbedingt erhalten werden müsse. Viele erzählten von ihren Erinnerungen an das reetgedeckte Haus, das früher als Fischereihütte am See gedient hatte. Allerdings wurde das Haus in den 1980er-Jahren noch einmal neu aufgebaut. Einige der Unterzeichner forderten trotzdem, das Bootshaus unter Denkmalschutz zu stellen.

Ein Bürger reichte schlussendlich den Antrag ein, das Bootshaus am Seeburger See in die Liste der Kulturdenkmale Niedersachsens aufzunehmen. Das Landesamt hat diesen Antrag umfassend geprüft, wie Lottmann berichtete. Es habe seine Entscheidung detailliert damit begründet, dass dem Bootshaus keine wissenschaftliche, künstlerische oder städtebauliche Bedeutung zukomme und das Bauwerk auch den Anforderungen an eine geschichtliche Bedeutung nicht genüge.

Von Rüdiger Franke

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Auf den Grünflächen der Gemeinde am Seeburger See finden derzeit Baumfällarbeiten statt. Das Thema sei Sicherheit, erläutert Seeburgs Bürgermeister Martin Bereszynski.

14.02.2019
Seeburg Rückkehr der Frühlingsboten - Der Storch ist gelandet

Auf Ludwig Papes Hof in Seeburg baut der Storch derzeit sein Quartier aus – das Weibchen soll in etwa zwei Wochen nachkommen. Weißstorch-Beauftragter Georg Fiedler zählt damit fünf Störche in der Region.

13.02.2019
Seeburg 46 Schwimmer im Seeburger See - Neujahrsschwimmen bei „bestem Badewetter“

Es hat schon Tradition, dass in Seeburg das neue Jahr mit einem Sprung ins kalte Wasser begonnen wird. 2019 folgten 46 Hartgesottene dem Aufruf der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) Eichsfeld.

01.01.2019