Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Radolfshausen Achter historischer Schüttenhoff in Holzerode
Die Region Radolfshausen Achter historischer Schüttenhoff in Holzerode
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:35 28.06.2019
Mitglieder der Jugendshowtanzgruppen des TSV Ebergötzen unterhalten die Senioren. Quelle: Foto: Franke
Holzerode

„Wir sind zufrieden mit dem Auftakt“, sagte Clara Libal, Vorsitzende des Organisationskommittees. „Beim Kulturabend war das Zelt voll.“ Rund 300 Besucher hätten sich zum geselligen Abend eingefunden. „Ich hatte nur mit der Hälfte gerechnet“, gestand Libal. „Wir sind ja nur rund 600 Einwohner im Dorf.“ Einer der Höhepunkte des Abends sei zum Abschluss der Auftritt des Shanty-Chors Holzerode gewesen, der außer klassischem maritimem Liedgut auch moderne Gassenhauer von Santiano zum Besten gegeben habe. Vorher habe es aber noch eine Überraschung gegeben, die auch als solche im Programm ausgewiesen war. Libal sprach von einer Kooperation der Bauchtanzgruppe Dandrakeschi, der Laienspielgruppe, des Männergesangvereins und des Pionierzuges, die eine Geschichte aus 1001 Nacht spielten – mit zwei besonderen männlichen Bauchtänzerinnen als Höhepunkt. „Es hat uns sehr gefreut, dass auch Gruppen aus unseren Nachbarorten Billingshausen und Ebergötzen am Programm teilgenommen haben“, sagte Libal.

Bilder vom Seniorennachmittag:

Die Samtgemeinde Radolfshausen hat ihren Seniorennachmittag beim 8. historischen Schüttenhoff in Holzerode ausgerichtet.

Buntes Nachmittagsprogramm bei Kaffee und Kuchen

Für den Freitagnachmittag hatte sich die Samtgemeinde Radolfshausen mit ihrem Seniorennachmittag in das Programm des Schüttenhoffs eingebunden. Mit mehreren Bussen wurden die Senioren zum Zelt auf dem Festplatz an der Holzeröder Mehrzweckhalle gefahren. Traditionell eröffneten die Harmonika-Freunde aus Waake den Nachmittag. Samtgemeindebürgermeister Arne Behre (SPD) begrüßte die Gäste gemeinsam mit Libal und übernahm anschließend die Moderation des Programms. Zu den Beteiligten gehörten die Kindergruppe des Max-und-Moritz-Kindergartens Ebergötzen und die Seniorentanzgruppe Holzerode. Zwei Mitglieder der Laienspielgruppe Holzerode spielten einen Sketch, ebenso wie Heidrun Jung und Maike Gödecke. Der TSV Ebergötzen hatte seine Jugendshowtanzgruppen „Die hüpfenden Krümel“, „The Crazy Mosquitos“ und „Feel the Beat“ geschickt. Lydia Langenohl erzählte plattdeutsche Anekdoten. Der Männergesangverein Waldesgrün und der Shanty-Chor gaben einige Kostproben aus ihrem Repertoire.

Der achte Historische Schüttenhoffin Holzerode bietet noch Programm bis Sonntag. Besucher können sich auf folgende Höhepunkte freuen:

Sonnabend, 29. Juni: 13 Uhr

Unterkreisschützenfest, 16 Uhr Kindernachmittag, 20 Uhr Festball mit der Band Jukebox Sixx.

Sonntag, 30. Juni:9 Uhr Historisches Barrikadenstürmen, 14 Uhr Manöverball.

Barrikadensturm als Höhepunkt des Festes

Absoluter Höhepunkt des Schüttenhoffs wird der Barrikadensturm am Sonntag. Start ist um 9 Uhr. Die Grundsituation ist die Besetzung Holzerodes durch eine räuberische Gruppe. Die Wehrgruppen des Ortes in historischen Uniformen versuchen dieses zurückzuerobern, indem sie an den aufgebauten Barrikaden bestimmte Aufgaben erfüllen müssen, um diesen einzunehmen. Die Historie des Schüttenhoff habe der kommissarische Ortsheimatpfleger Wolfgang Buss in einer mehr als 80 Seiten starken Festschrift erklärt, erzählt Libal. „Da steht drin, warum wir das machen. Ich kann den Informationsteil nur wärmstens empfehlen.“ Der Schüttenhoff in Holzerode sei anders als zum Beispiel die in Nörten-Hardenberg und Dorste.

Wasserversorgung und Extrasanitäter

„Wir haben fünf Barrikaden im Dorf“, sagt die Vorsitzende. An jeder Station sei mit ungefähr einer halben Stunde zu rechnen, so dass die Gruppe gegen Mittag den Festplatz erreiche. Die Organisatoren haben sich auf die vorhergesagten hohen Temperaturen vorbereitet, erzählt Libal. „Wir haben Extrasanitäter geordert und lassen einen Planwagen zur Wasserversorgung und als Schattenmöglichkeit mitfahren.“ Auch mit den Pferden seien bereits Proben gelaufen, um zu sehen, wie diese auf Schüsse und Musik reagieren. „Für die Pferde gibt es auch eine extra Wasserstelle.“ Die gleiche Versorgung sei auch für den Umzug beim Unterkreisschützenfest am Sonnabend geplant.

Von Rüdiger Franke

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Eine verbesserte Arbeitsausstattung im Lehrerzimmer der Grundschulen hat der Rat der Samtgemeinde Radolfshausen mit einer Stimme Mehrheit beschlossen. Für die Verwendung der Finanzmittel für den „Digitalpakt Schule“ sollen die Schulleiterinnen ein Konzept formulieren.

28.06.2019

Über die zukünftige Nutzung der Kellerräume in der Wilhelm-Busch-Grundschule in Ebergötzen ist im Schul-, Jugend- und Kulturausschuss der Samtgemeinde Radolfshausen gesprochen worden. Bislang nutzt der TSV Ebergötzen die Räume, plant aber einen Anbau an die Sporthalle.

28.06.2019

In Seulingen befinden sich die Grundschule der Samtgemeinde Radolfshausen und die Kindertagesstätte der Gemeinde unter einem Dach. Damit die Kita wachsen kann, sind Umbauten und Umverteilungen der Räume notwendig.

27.06.2019