Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Radolfshausen Tafeln sollen an Ortsgeschichte in Seeburg und Bernshausen erinnern
Die Region Radolfshausen Tafeln sollen an Ortsgeschichte in Seeburg und Bernshausen erinnern
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:18 23.10.2019
In Seeburg und Bernshausen sollen historische Dorfrundgänge entstehen.. Quelle: Christina Hinzmann
Anzeige
Seeburg

In den beiden Ortsteilen Seeburg und Bernshausen der Gemeinde Seeburg soll ein historischer Dorfrundgang entstehen. Einem entsprechenden Antrag der CDU-Fraktion haben die Mitglieder des FBU-Ausschusses in ihrer Sitzung am Dienstagabend einstimmig angenommen.

Zusammenarbeit mit dem HVV und den Ortsheimatpflegern

„Mit den Schildern soll gezeigt werden, wo im Ort sich beispielsweise die Schmiede und die Post befunden haben“, berichtet Gemeindebürgermeister Martin Bereszynski (CDU). Er selbst halte den Antrag auch deshalb für sinnvoll, weil immer mehr Wissen verloren gehe. „Mit den Tafeln können wir das Wissen über die frühere Dorfstruktur auch für die nachfolgenden Generationen erhalten“, sagt er. Entstehen sollen die Rundgänge in Zusammenarbeit mit den Ortsheimatpflegern, und, dies hat Bereszynski ergänzt, mit dem Heimat-und Verkehrsverein Seeburg (HVV). „Wir wollen uns mit den Ortsheimatpflegern und dem Vorstand des HVV zusammen setzen, um über die Gestaltung und die Finanzierung zu sprechen“, erklärt Bereszynski.

Historische Fotos werden gesucht

Damit die Umsetzung für den Rundgang auch gelingen könne, sollen zudem die Einwohner aus den Orten miteinbezogen werden. „Wir würden uns freuen, wenn sie uns historische Fotos zum Einscannen zur Verfügung stellen könnten“, sagt der Bürgermeister. Außerdem seien auch Gespräche mit den Anwohnern notwendig, um zu entscheiden in welcher Form die Tafeln auf den entsprechenden Grundstücken angebracht werden können. Bereszynski geht davon aus, dass bis zur Fertigstellung des Projekts in etwa ein Jahr vergehen wird.

Von Vera Wölk

Der Männergesangverein (MGV) Seulingen hat eine Sängerfahrt nach Vechta unternommen. Auf Einladung des gebürtigen Seulingers Wolfgang Zapfe beteiligte sich das Ensemble am „Singen für Europa“.

22.10.2019

Die Schwedin Julia Helander ist am Freitag in Ebergötzen mit dem WB Stiftungspreis Wilhelm Busch für ihre Abschlussarbeit zum Thema Zeichnung und Literatur ausgezeichnet worden. Der Preis ist mit 2000 Euro dotiert.

19.10.2019

Zu einer öffentlichen Sitzung kommt der Finanz-, Bau- und Umweltausschuss Seeburg am Dienstag, 22. Oktober, zusammen. Unter anderem geht es um den Bebauungsplan „Über den Schlehen“ Bernshausen.

17.10.2019