Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Radolfshausen Hilfe für Käsehof in Landolfshausen
Die Region Radolfshausen Hilfe für Käsehof in Landolfshausen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:34 27.08.2018
Beim Kinderkleidermarkt in Landolfshausen –hier ein Archivbild –soll eine Tombola zugunsten des Käsehofs ausgerichtet werden. Quelle: foto: Vetter
Landolfshausen

„Den Kinderkleidermarkt in Landolfshausen gibt es im 23. Jahr“, sagt Gründer Burghard Hüpsel. Gleich am Abend des Brandes habe er mit seiner Frau überlegt, wie sie mit ihrem Markt helfen können. Denn der Markt habe mittlerweile eine große Reichweite in die umliegenden Landkreise. In diesem Jahr findet er am Sonnabend und Sonntag, 1. und 2. September, von 10 bis 14 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus (DGH) in Landolfshausen statt. Im DGH werden 62 Stände aufgebaut, draußen je nach Wetter bis zu 100 weitere. So sei die Idee entstanden, eine Tombola auszurichten. „Das machen wir sonst in jedem fünften Jahr.“

Familie Hüpsel setzte sich gleich an die Umsetzung der Idee. Die älteste Tochter schrieb zahlreiche Firmen an und bat um Unterstützung. „Die Hilfsbereitschaft ist groß“, sagt Hüpsel. Viele würden den Hof kennen, weil ihre Kinder dort mit dem Kindergarten oder der Schule die Ziegen besucht haben. „Wir haben schon etwa 1000 Dinge, die wir an dem Wochenende verlosen können.“ Als Hauptpreise gebe es einen Webergrill, ein hochwertiges Grillbesteckset, ein Zelt sowie einen Gutschein für vier Personen für das Rastiland. Darüber hinaus gebe es mehr als 60 Gutscheine für zum Beispiel zum Einkaufen oder für Besuche beim Friseur und im Restaurant. Ein Los soll einen Euro kosten und jedes Los gewinnen, kündigt Hüpsel an.

„Es gab zahlreiche verschiedene Aktionen“, bedankt sich Hofinhaber Eberhard Prunzel-Ulrich, „vor allem von Leuten, die dem Hof sehr nahe stehen.“ Das sei sehr viel wert, weil es zeige, „dass wir nicht allein stehen mit unseren Problemen, sondern dass es mitgetragen wird“.

NächtlicheHeinzelmännchen

In der ersten Woche nach dem Brand standen jeden Morgen zwei Kannen Kaffee und eine Kanne Tee vor dem Hof, nennt Prunzel-Ulrich ein Beispiel von nächtlichen Heinzelmännchen. Jeden Tag habe sich im Dorf jemand bereit erklärt, für die zehn Leute mitzukochen. Und auch acht Kinder der neu gegründeten Kinderfeuerwehr beteiligten sich, indem sie Flyer im Dorf verteilten. „Das gibt uns die Kraft weiterzumachen, aber auch die Verpflichtung.“ Dabei sei das Unglück auf zwei Ebenen zu betrachten. Zum einen sei der Wohnbereich des Hauses zerstört. Das sei aber eine private Sache. Wichtiger sei, dass die Arbeit auf dem Hofes weiter betrieben werde.

Der Hof biete die Möglichkeit, Kinder an die Landwirtschaft heranzuführen. Die Entfremdung in der Gesellschaft, vor allem von der Praxis der Landwirtschaft, werde immer größer. „Das Tolle ist, dass das ganze Dorf überlegt, was man noch machen kann, um zu helfen“, berichtet Prunzel-Ulrich. „Dass die Menschen nicht wegschauen, ist eine große Sache“, freut sich Prunzel-Ulrich über den Zusammenhalt in der Dorfgemeinschaft.

„Die Spendengelder werden nicht direkt an uns gezahlt, sondern über die Gemeinde“, sagt Prunzel-Ulrich. Dort sei ein unabhängiges Gremium gebildet worden, welches über die Vergabe bestimmen wird. „Darüber hinaus werden wir transparent auf unserer Homepage raus-aufs-land.de mitteilen, wofür die Gelder verwendet werden.“

Von Rüdiger Franke

Radolfshausen Drittes Mackenröder Seifenkistenrennen - Unterwegs in eigenwilligen Renngeräten

In den vergangenen Tagen wurde noch einmal kräftig geschmiert, geschraubt und gewerkelt für das dritte Mackenröder Seifenkistenrennen. Am Sonnabendvormittag fiel dann der Startschuss für 12 fantasievoll gestaltete Kisten.

28.08.2018

Die Heinz-Sielmann-Stiftung bietet am Sonnabend, 7. September, eine Fledermaus-Exkursion am Seeburger See an. Bei der Wanderung werden die Teilnehmer den Lebensraum der Tiere kennenlernen.

24.08.2018

Unbekannte Täter haben in Bernshausen in der Nacht zu Sonntag, 19. August, acht Reifen an landwirtschaftlichen Anhängern zerstochen. Der Geschädigte setzt 500 Euro Belohnung für Hinweise aus.

24.08.2018