Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Radolfshausen Neuauflage der Spielmessen geplant
Die Region Radolfshausen Neuauflage der Spielmessen geplant
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:00 13.11.2018
Teilnehmer bei der Spielmesse in Seeburg im vergangenen Jahr. Quelle: Eichner-Ramm
Radolfshausen

Mehr als 200 Besucher sind im vergangenen Jahr zu den Spielmessen gekommen. Jetzt soll es eine Neuauflage geben. Fünf Termine für gemeinsames Spiele sind in der Samtgemeinde Radolfshausen geplant.

„Auch in diesem Jahr haben spielbegeisterte Menschen die Möglichkeit, Spiele zu testen, einen schönen Nachmittag miteinander zu verbringen oder sich sogar für spielerische Weihnachtsgeschenke zu entscheiden“, kündigt Rainer Uthmann vom Kinder- und Jugendbüro der Samtgemeinde Radolfshausen an. Er hatte die Spielmessen 2017 initiiert.

Organisiert werden auch diesmal wieder fünf Spielmessen durch das Familienzentrum. Die Termine sind jeweils 14 bis 17.30 Uhr: am Sonnabend, 2. Dezember, in Seulingen im Bürgerhaus, am Sonnabend, 8. Dezember, in Waake im Dorfgemeinschaftshaus, am Sonntag, 9. Dezember, in Ebergötzen im Dorfgemeinschaftshaus, am Sonnabend, 15. Dezember, in Seeburg im Pfarrheim und am Sonntag, 16. Dezember, in Landolfshausen im Dorfgemeinschaftshaus.

In den fünf Orten der Samtgemeinde besteht die Möglichkeit, das aktuelle Spiel des Jahres „Azul“, das Kinderspiel des Jahres „Funkelschatz“, das Kennerspiel des Jahres „Die Quacksalber von Quedlinburg“ und viele weitere aktuelle Spiele kennenzulernen, so Uthmann. Er ist sicher, dass die Auswahl aus fast 100 Spielen keine Langeweile aufkommen lassen werde.

Ziel des Projektes sei es, in der Vorweihnachtszeit eine Entscheidungshilfe für den Kauf von Spielen zu geben. Das wussten im vergangenen Jahr mehr als 200 große und kleine Besucher zu schätzen. Vielfältig wie die Spiele selbst war Uthmanns Bilanz zufolge auch die Besucherstruktur gewesen. So seien Menschen jeden Alters dabei, und auch die Zielgruppe habe von jungen Familien und Paaren über einzelne Interessierte bis hin zu Senioren gereicht. „In fast jedem der Orte wurde die Messe sehr gut angenommen“, sagt der Initiator der Spielmessen und verweist auf die positiven Rückmeldungen der Besucher. Auch sei mehrfach der Wunsch nach Wiederholung geäußert worden.

Das Interesse am Spielen sei unverändert hoch, so Uthmanns Einschätzung. „Man spielt gerne, aber man möchte sich nicht viel mit Spielregeln befassen“, meint Uthmann. Als Spieleberater seien im vergangenen Jahr Kinder und Jugendliche der Samtgemeinde bei den Spielmessen dabei gewesen. half mit Erläuterungen, wenn Spielweise und -regeln einmal nicht gleich klar waren.

Von Britta Eichner-Ramm

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Schmuck haben unbekannte Täter bei zwei Einbrüchen in Waake erbeutet. Das hat die Polizei mitgeteilt.

13.11.2018
Radolfshausen Gästekarte aus Heiligenstadt - Seeburg hat kein Interesse

Als touristischen Partner hat die Stadtverwaltung Heilbad Heiligenstadt die Gemeinde Seeburg gewinnen wollen. Doch die sieht dafür keinen Grund.

13.11.2018
Radolfshausen „Champions der Blasmusik 2018“ - Im Dirndl auf den Tischen

Es war wie in den vergangenen Jahren: Das Festival „Champions der Blasmusik 2018“ in Landolfshausen brachte die vermeintlich spröden Südniedersachsen dazu, ausgelassen auf den Tischen zu tanzen.

11.11.2018