Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Radolfshausen Zehnter Weihnachtsmarkt in Waake
Die Region Radolfshausen Zehnter Weihnachtsmarkt in Waake
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:00 26.11.2017
Weihnachtsmarkt im Gemeindehaus Waake: Mia Gaarz verkauft an ihrem Stand selbstgemachte Papiersterne Quelle: Arne Bänsch
Anzeige
Waake

„Wir haben uns dann überlegt, dass wir doch selbst auch einen Markt ausrichten können“, erklärte Jankowski. Begonnen habe die Markttradition in Waake im ehemaligen Lebensmittelgeschäft von Jankowskis Mutter. „Doch es wurden immer mehr Aussteller, die hinzukamen, sodass dort der Platz nicht mehr ausreichte und wir uns für den Umzug ins Gemeindehaus entschieden haben“, sagte Jankowski. Auch in diesem Jahr waren wieder mehr als 20 Aussteller nach Waake gekommen, um ihre Waren anzubieten. So gab es zum Beispiel selbstgestrickte Socken, Gebasteltes, Adventskränze und Gestecke und zahlreiche Dekorationsartikel, wie zum Beispiel Pyramiden und Teelichthalter aus Holz für die beginnende Adventszeit. Aber auch Weihnachtsbaumschmuck aus verschiedenen Materialien konnten die zahlreichen Besucher erwerben. Zudem wurden auch selbstgemachte Marmeladen angeboten. „Unsere Aussteller kommen zum Beispiel aus Waake, Duderstadt, Bovenden, Rosdorf und Göttingen“, berichtete Jankowski. Gesucht haben Jankowski und Pinkert die Marktaussteller über eine Anzeige, auf die sie nach eigenen Angaben eine große Resonanz bekommen haben. „Der Rest lief dann über Mund zu Mund Information“, sagte die Organisatorin.

Treffpunkt Cafeteria

Wer sich ausgiebig an den einzelnen Ständen umgeguckt hatte, konnte sich im sogenannten Cafeteria-Bereich bei selbstgebackenen Kuchen und Torten stärken. „Unser Kuchen- und Tortenbuffet besteht zum einen aus den Kuchen der Standbetreiber, die diesen als Standgebühr backen müssen und aus Spenden aus dem Ort“, sagte Jankowski. Insbesondere die älteren Waaker nutzten die Gelegenheit, um sich im Gemeindesaal mit Freunden und Nachbar zu treffen und sich über die neusten Ereignisse auszutauschen. „Es ist schön zusehen, dass die Einwohner die Gelegenheit wahrnehmen, um einander hier zu treffen“, sagte Jankowski. Dies sei auch ein Ziel, was Pinkert und sie mit dem Weihnachtsmarkt verfolgten. Unterstützung bei der Ausrichtung des Marktes erhalten die beiden Organisatoren von Freunden und Familienmitgliedern. „Wir sind ein Team von 15 Mitgliedern, die sich auch um die Vor- und Nachbereitung kümmern“, sagte Jankowski. Sie wollen gemeinsam auch in den kommenden Jahren einen Weihnachtsmarkt in Waake organisieren.

Von Vera Wölk