Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Radolfshausen Zuschuss für neues DRK-Quartier abgelehnt
Die Region Radolfshausen Zuschuss für neues DRK-Quartier abgelehnt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:14 18.12.2019
Die DRK-Helfer sind immer wieder gefordert und gefragt – wie hier beim Eichsfeld-Festival. Quelle: Rueffert
Anzeige
Duderstadt

Die Pläne des DRK-Kreisverbandes Duderstadt für ein neues Quartier haben einen weiteren Rückschlag erhalten. Einstimmig hat der Finanzausschuss der Samtgemeinde Radolfshausen den DRK-Antrag auf einen Investitionszuschuss abgelehnt. Auch die Stadt Duderstadt will sich nicht beteiligen, in der Samtgemeinde Gieboldehausen steht eine Entscheidung noch aus.

Bislang hat der Kreisverband gepant, das ehemalige Betriebsgelände einer Metallbaufirma in Duderstadt zu erwerben, um ein neues Quartier einzurichten und die zwei nicht mehr zeitgemäßen Standorte und unzureichenden Standorte dort zusammenzuführen. Bei geschätzten Gesamtkosten von etwa 1,5 Millionen Euro sollte die Deckungslücke von 480 000 Euro je zur Hälfte durch Spende und öffentliche Zuschüsse geschlossen werden. Letzteres hat mit der Ablehnung in der Samtgemeinde Radolfshausen einen weiteren Dämpfer erfahren.

Behre sieht keinen Spielraum

Für den Katastrophenschutz sei der Landkreis zuständig, sagt Bürgermeister Arne Behre (SPD). Zudem sei der DRK-Kreisverband im Altkreis Duderstadt aktiv, zu dem nur die Mitgliedsgemeinden Seeburg und Seulingen gehören. Im Samtgemeinde-Etat für 2020 gebe es einen sechsstelligen Fehlbetrag, zusätzliche Ausgaben könnten nicht mehr eingebracht werden, Und es sollten keine Begehrlichkeiten geweckt werden.

Der DRK-Kreisverband will sein Vorhaben trotz der Rückschläge weiterverfolgen und Alternativen sondieren. Zurzeit sei alles in der Schwebe und im Umbruch, heißt es in der Geschäftsstelle. „Persönlich enttäuscht darüber, dass uns die Kommunen nicht unterstützen“, ist Hubertus Werner, Vorsitzender des DRK-Ortsvereins Duderstadt und DRK-Kreisverbandsmitglied: „Es geht nicht um uns, sondern um den Zivil- und Katastrophenschutz.“ Die Zuschussablehnung sei ein schlechtes Signal für ehrenamtliches Engagement. „Um unsere Tätigkeit für die Bevölkerung zu optimieren, sind wir auf Unterstützung angewiesen“, sagt Werner: „Wir werden nicht aufgeben und unsere Bemühungen um ein neues Quartier fortsetzen.“

Von Kuno Mahnkopf

Großes hat sich der DRK-Kreisverband Duderstadt vorgenommen. Ziel ist, alle DRK-Aktivitäten an nur noch einem Standort zu konzentrieren. Doch ob sich der geplante Immobilienkauf umsetzen lässt, ist offen.

15.12.2019

646000 Euro will die Gemeinde Landolfshausen 2020 investieren – unter anderem in das Baugebiet Strautfeld, die Dächer der Dorfgemeinschaftshäuser, den Wechsel auf LED-Beleuchtung. Der Ergebnishaushalt für das Jahr ist ausgeglichen.

13.12.2019

Timon Habenicht ist Vereinsmeister der Feral Hogs im Dart. Die Sportler trugen ihre Meisterschaften im Seulinger Sporthaus aus.

13.12.2019