Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Rosdorf Ideen für „Rosdorf in zehn Jahren“
Die Region Rosdorf Ideen für „Rosdorf in zehn Jahren“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:19 18.06.2018
4. Bürgerfrühstück in Rosdorf Quelle: Katharina Meyer
Anzeige
Rosdorf

Die Bürgerstiftung Rosdorf feierte ihr zehnjähriges Bestehen. Zu diesem Geburtstag verteilten Stiftungsmitglieder eine Festbroschüre, in der von Projekten der ersten zehn Jahre ihrer Stiftungsarbeit berichtet wird. Dazu gehören neben dem Bürgerfrühstück der Rosdorfer Bücherzauber, bei dem an besonderen Orten Lesungen gehalten werden, der offene Bücherschrank, die Rosdorfer Vorträge und die Bigband TripleB. Das Bürgerfrühstück sei ein Stern der Stiftungsarbeit, sagte Falko Krey. Der Rosdorfer hatte vor mehr als zehn Jahren die Idee, mit einer Bürgerstiftung direkt vor Ort Gutes bewirken zu können. „Hier kann man die Veränderungen direkt sehen und auch Menschen helfen, die es nicht so leicht haben“, so Krey.

Ideenwettbewerb soll Rosdorf verschönern

Dieses Motiv griff der IdeenwettbewerbRosdorf in zehn Jahren“ auf. Alle Frühstücksbesucher konnten über Ideen von Rosdorfer Bürgern abstimmen, wie der Ort innerhalb der nächsten Jahre verändert werden könne. Die drei Siegerideen will die Bürgerstiftung zeitnah in Angriff nehmen. So soll ein historischer Stadtkern entwickelt und das Stadtbild durch ein Blumenprojekt aufgehübscht werden, an dem sich alle beteiligen können.

Die meisten Stimmen bekam die Klasse 3a der Grundschule Drammetal für ihre Idee „Mehr Erlebnisorte für Kinder“. „Ich habe sehr kreative Kinder in meiner Klasse“, sagte Lehrerin Ina El Kouani. „Sie haben sich richtig reingekniet und diese tollen Bilder gemalt.“ Die Bilder zeigen Freibäder mit Bonbon-Rutschen, Tierparks und Reiterhöfe. Als direkte Unterstützung sponsort die Bürgerstiftung den jungen Künstlern einen Klassenausflug. Größere Projekte will Vorstandsmitglied Gerhard Diehl in Zusammenarbeit mit der Politik anstoßen.

Ausgelassene Stimmung bei der Waitingroom Jazzband

Ute und Ralf Lesjak kommen regelmäßig zum Bürgerfrühstück. Für sie war die Herzberger Waitingroom Jazzband ein Highlight. „Man konnte super tanzen“, sagte Ralf Lesjak. Die sechs Musiker spielten schnellen Swing-Jazz wie „I wanna be like you“ und „Bei mir bist du schön“. Die Saxophonistin mischte sich bei einem Solo direkt unter die Frühstückenden und regte einige Rosdorfer zum Tanzen an.

Mitorganisiert hat das Bürgerfrühstück die Werbegemeinschaft Rosdorf. Dessen Vorstandsmitglied Ulf Himme übergab dem Damenteam der Handballgemeinschaft Rosdorf-Grone eine Rampe als Dank für ihre Mithilfe beim Bürgerfrühstück. Diese soll den Zugang zur Sporthalle barrierefrei macht.

Diehl sagte, das Bürgerfrühstück schaffe einen Ort, an dem man sich in zwangloser Atmosphäre vernetzen könne. Es bleibe nicht beim frühstücken, sondern es werde auch etwas für den Ort und die Leute getan. „So funktioniert Bürgerfrühstück. Leute treffen sich und haben Ideen und Wünsche. Meistens kommt man bei ganz vielen Sachen weiter“, so Diehl.

Von Katharina Meyer

Die SPD im Rosdorfer Gemeinderat will den Zuschuss für die Schülerbeförderung von Kindern, die in Settmarshausen und Klein Wiershausen wohnen und die Grundschule im Drammetal besuchen wollen, weiterhin zahlen. Der Zuschuss ist derzeit befristet.

16.06.2018
Rosdorf Unfall in Mengershausen - Spiegel abgefahren und geflohen

Ein unbekannter Autofahrer hat am Dienstag gegen 8.10 Uhr im Rosdorfer Ortsteil Mengershausen einen am Fahrbahnrand der Lindenstraße geparkten silberfarbenen VW Polo den Außenspiegel abgefahren und ist einfach weitergefahren, wie die Polizei mitteilt.

12.06.2018

Das vierte Rosdorfer Bürgerfrühstück findet statt am Sonntag, 17. Juni. Veranstaltet wird es von der Rosdorfer Bürgerstiftung gemeinsam mit der lokalen Werbegemeinschaft.

12.06.2018