Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Rosdorf Asklepios verabschiedet Carsten Spitzer mit Symposium
Die Region Rosdorf Asklepios verabschiedet Carsten Spitzer mit Symposium
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:38 29.03.2019
Ein wissenschaftliches Symposium zum Abschied von Prof. Carsten Spitzer. Quelle: r
Anzeige
Rosdorf

Zum Abschied ihres medizinischen Geschäftsführers, Prof. Carsten Spitzer, organisiert die Asklepios Psychiatrie Tiefenbrunn am Freitag, 29. März, ein wissenschaftliches Symposium mit dem Titel „Wege in die psychodynamische Psychosomatik“. Spitzer wechselt als ärztlicher Leiter an die Klinik und Poliklinik für Psychosomatik und Psychotherapeutische Medizin der Universitätsmedizin Rostock und übernimmt dort einen Lehrstuhl.

Prof. Spitzer leitete die Klinik seit 2012 als ärztlicher Direktor und Chefarzt der psychiatrischen. Klinik, seit 2014 auch als medizinischer Geschäftsführer der Asklepios Psychiatrie Niedersachsen GmbH.

Referenten aus der psychodynamischen Psychotherapieforschung

Als Referenten für die Abschiedsveranstaltung kämen Experten des Fachgebiets der psychodynamischen Psychotherapieforschung nach Tiefenbrunn, unter anderem aus Hamburg, Gießen und Kassel, teilten die Veranstalter mit. Das Symposium beginnt am Freitag, 29. März, um 13.30 Uhr im Asklepios Fachklinikum Tiefenbrunn, Plenarsaal im Sozialzentrum, Rosdorf.

Von Max Brasch

Es gebe zu wenig Frauen in der Politik, in vielen Gremien liege ihr Anteil nur bei einem Drittel, erklären die Organisatoren. Dem soll mit einer Info-Veranstaltung in Rosdorf entgegen gewirkt werden.

27.03.2019

Vor einem Wohnhaus in der Straße „Wegelange“ im Rosdorfer Ortsteil Klein Wiershausen hat Dienstagnacht ein Volvo XC 90 gebrannt. Die Ursache ist bislang nicht geklärt, teilt die Polizei Göttingen mit. Das 1. Fachkommissariat ermittelt.

27.03.2019

Der Rosdorfer Handwerksbetrieb Wiegand hat einen Tag der offenen Tür veranstaltet. Die Kunden hatten Gelegenheit, Vorträge von Fachleuten zu hören und die Bad-Ausstellung zu besichtigen.

25.03.2019