Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Rosdorf Auto überschlägt sich auf A7: Drei Kinder verletzt
Die Region Rosdorf Auto überschlägt sich auf A7: Drei Kinder verletzt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:48 07.04.2019
Ein Ford Focus mit fünf Insassen hat sich am Sonnabend auf der A7 überschlagen. Alle fünf wurden verletzt, darunter drei Kinder. Quelle: r
Anzeige
Hedemünden

Bei einem Unfall auf der Autobahn 7 sind am Sonnabendnachmittag fünf Menschen verletzt worden, darunter drei Kinder. Sie alle sind ins Krankenhaus gebracht worden. Auch ein Rettungshubschrauber war im Einsatz.

Unfallursache unklar

Der grüne Ford Focus mit Nienburger Kennzeichen soll gegen 14.10 Uhr auf der Fahrt in Richtung Süden kurz vor der Abfahrt Hedemünden ins Schleudern gekommen sein. Das Fahrzeug überschlug sich nach Angaben der Polizei daraufhin im Böschungsbereich, schleuderte zurück, durchbrach die Außenschutzplanke und kam auf dem Dach liegend auf dem Hauptfahrstreifen zum Stehen. Am Steuer saß eine 18-Jährige. Ihre 37-jährige Mutter und ihre drei Geschwister im Alter von drei, sechs und sieben Jahren saßen mit im Auto. Alle fünf konnten das Auto selbstständig verlassen, teilte die Polizei mit. Sie seien vor Ort medizinisch betreut und anschließend in ein Krankenhaus gebracht worden.

Warum das Fahrzeug ins Schleudern kam, blieb zunächst unklar, wie Rosdorfs Gemeindebrandmeister Martin Willing berichtet. Andere Verkehrsteilnehmer sind nicht beteiligt gewesen oder in Mitleidenschaft gezogen worden.

Die Autobahn war etwa eine Stunde lang voll gesperrt – der Verkehr staute sich auch danach noch bis zum Dreieck Drammetal.

Vor Ort waren zwei Funkstreifenwagen der Göttinger Autobahnpolizei, die Ortsfeuerwehren aus Friedland, Obernjesa und Groß Schneen sowie drei Rettungswagen und ein Rettungshubschrauber. Die Autobahn 7 war in Fahrtrichtung Süden für ungefähr eine Stunde voll gesperrt, ehe zunächst ein Fahrstreifen wieder für den Verkehr freigegeben werden konnte. Die gesamte Fahrbahn wurde nach Angaben der Polizei um 16.50 Uhr wieder freigegeben.

Sechs Kilometer Stau

Der Verkehr staute sich zwischenzeitlich nach Polizeiangaben auf bis zu neun Kilometern Länge, teils noch über das Dreieck Drammetal hinaus.

Von Markus Riese

Rosdorf Direkt nach Göttingen fahren - Bahnhof Rosdorf soll reaktiviert werden

Ein neuer Vorstoß der Landesregierung: Der Bahnhof Rosdorf soll reaktiviert werden. Ein Gutachten des Landkreises dazu wird demnächst beraten.

29.03.2019

Die Polizei sucht Zeugen für einen Unfall, der sich auf der A7 ereignet hat. In Höhe der Rastanlage Ost kam es zu einem Zusammenstoß.

29.03.2019

Der medizinische Geschäftsführer der Asklepios Psychiatrie Tiefenbrunn, Prof. Carsten Spitzer, verlässt die Klinik. Zum Abschied organisiert Asklepios ein Symposium zur „psychodynamischen Psychosomatik“.

29.03.2019