Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Rosdorf Gemeinde Rosdorf erhält EKM-Förderung für Elektroauto
Die Region Rosdorf

Gemeinde Rosdorf erhält EKM-Förderung für Elektroauto

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:00 16.03.2021
Eine Finanzspritze für ein Elektroauto hat die EKM der Gemeinde Rosdorf bewilligt.
Eine Finanzspritze für ein Elektroauto hat die EKM der Gemeinde Rosdorf bewilligt. Quelle: Julian Stratenschulte / dpa / Archiv
Anzeige
Landkreis Göttingen

Die Energieeffizienz Kommunal Mitgestalten gGmbH (EKM) fördert in diesem Jahr wieder Projekte zum Klimaschutz im Landkreis Göttingen. Der Regionalausschuss Nord bewilligte in telefonischer Sitzung Förderanträge in Höhe von 12 823 Euro, teilte die EKM mit.

Die Ausschussmitglieder Friedhelm Junghans (Bürgermeister Gemeinde Meißner), EKM-Geschäftsführer Daniel Pfaff und Armin Schülbe, Leiter des Regionalzentrums Nord, beschlossen unter anderem, der Gemeinde Rosdorf bei der Anschaffung eines Elektroautos unter die Arme zu greifen. Die Fördersumme beträgt 9000 Euro. „Zudem wurden zwei private Anträge mit einem Volumen von insgesamt 3823 Euro bewilligt“, heißt es in einer Mitteilung.

GT/ET-Update – Der Newsletter

Die wichtigsten Nachrichten aus Göttingen, dem Eichsfeld und darüber hinaus täglich um 17 Uhr in Ihrem E-Mail-Postfach.

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Förderung durch die EKM

Die gemeinnützige Gesellschaft zur Förderung des Klimaschutzes EKM unterstützt eigenen Angaben zufolge unter Federführung der Kommunen konkrete Projekte der Allgemeinheit, die für einen wirksamen Klimaschutz in den Städten und Gemeinden der Region sorgen.

Der EKM gehören die Stadt Göttingen und die südniedersächsischen Kommunen Adelebsen, Bilshausen, Bodensee, Bühren, Dransfeld, Ebergötzen, Friedland, Gleichen, Jühnde, Landolfshausen, Niemetal, Obernfeld, Rosdorf, Scheden, Seeburg, Seulingen, Staufenberg und Waake an.

Bürger, Gewerbetreibende, Vereine, Institutionen oder Kommunen können Förderanträge für bestimmte Projekte zum Klimaschutz an die EKM stellen. Diese prüft die Anträge und erteilt die Förderzusagen für Projekte. Die jährlich von der EAM-Tochtergesellschaft EAM Netz zur Verfügung gestellten Fördermittel orientieren sich an der jeweiligen Einwohnerzahl der beteiligten Kommunen, in denen das Unternehmen das eigene Strom- und Erdgasnetz betreibt.

Von Nadine Eckermann