Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Rosdorf Reuter und Hald übergeben Scheck an Jugendhilfe Obernjesa
Die Region Rosdorf Reuter und Hald übergeben Scheck an Jugendhilfe Obernjesa
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:50 12.09.2019
Landrat Bernhard Reuter und Rainer Hald (3. v.r und 2. v.r) und die Mitarbeiter der Evangelische Jugendhilfe Obernjesa vor dem neuen Klettergerüst Quelle: Pascal Wienecke
Anzeige
Lenglern

Die Evangelische Jugendhilfe Obernjesa (EJO) hat im Januar von der Sparkasse Göttingen für die Tagesgruppe in Lenglern eine Spende über 4000 Euro erhalten. Landrat Bernhard Reuter (SPD) hatte Rainer Hald von der Sparkasse Göttingen die Evangelische Jugendhilfe vorgeschlagen. Der Scheck wurde am Donnerstag, 12. September, in Lenglern übergeben.

Von der Summe konnte die Jugendhilfe ein neues, großes Klettergerüst und eine Schaukel anschaffen, die im Frühsommer aufgebaut wurden. „Die Kinder sind von dem neuen Klettergerüst sehr begeistert“, sagt Beate Heil, Lehrerin und Familienberaterin der Tagesgruppe. „Es ist ein schönes Gefühl, dass ich weiß, dass wir etwas Gutes ausgesucht haben“, fügt Reuter hinzu.

Zwölf Kinder werden betreut

Die sechs Tagesgruppen der EJO wenden sich nach Angaben von Holger Möhlecke, Pädagogischer Vorstand EJO, an Familien, die sich in länger anhaltenden oder aktuellen Belastungssituationen befinden. Außerdem wenden sie sich an Eltern, deren Kinder Verhaltensschwierigkeiten zeigen und für die eine Unterstützung durch ambulante Hilfsmaßnahmen nicht mehr hilfreich erscheint. Den Kindern werde von Montag bis Freitag ein Förderangebot gemacht. „Die Tagesgruppen bieten außerdem diesen Familien an, professionell begleitet zu werden und sowohl neue und kooperative Formen des Miteinanders als auch angemessenere Verhaltensweisen für andere Zusammenhänge zu entwickeln“, teilt Möhlecke mit.

„In der Ortsmitte von Lenglern werden zwölf Kinder von sechs bis 14 Jahren in einem aufwendig renovierten Mehrfamilienhaus mit großem Garten betreut und gefördert“, sagt Möhlecke. Dafür stünden beispielsweise ein selbst gestalteter Hausaufgabenbereich, ein Leseraum oder ein Spiel- und Bastelraum zur Verfügung. Der große Garten mit Obstbäumen bietet sowohl Platz zum Spielen als auch zum Bewirtschaften.

Tagesgruppe mit drei Säulen

Die Tagesgruppe teilt sich in drei Säulen auf: Betreuung der Kinder, Familienberatung und schulische Förderung, teilt Beate Heil mit. Zurzeit seien die Kinder der Tagesgruppe im Durchschnitt etwa acht Jahre alt. „Meistens werden sie zwei Jahre lang von uns betreut. Danach bieten wir ihnen noch weitere Beratungsangebote an“, so Heil.

Von Pascal Wienecke

Drei Tage feierte Rosdorf am vergangenen Wochenende Zeltgaudi. So hatte das Organisationsteam des Feuerwehrvereins die Kirmes in diesem Jahr getauft. Und das etwas andere Konzept ging auf.

11.09.2019
Rosdorf Rosdorfer Rat verabschiedet Resolution Kreisumlage: Druck der Gemeinden wird größer

Die Diskussion um eine Senkung der Kreisumlage hat in einigen Gemeinden eine neue Qualität bekommen. Im Rosdorfer Rat erhielt ein neuerlicher Vorstoß von CDU und FDP am Montag viel Zustimmung. Auch aus anderen Parteien.

10.09.2019

Ein 19-Jähriger ist unter Alkoholeinfluss am frühen Sonnabendmorgen gegen einen geparkten PKW geprallt. Beim Sturz zog er sich schwere Kopfverletzungen zu. Die Polizei ermittelt.

09.09.2019