Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Rosdorf Schwerer Raub in Rosdorf und Göttingen: Prozess beginnt
Die Region Rosdorf

Schwerer Raub in Rosdorf und Göttingen: Prozess beginnt am 2. September

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:24 02.09.2020
Prozessauftakt ist am Mittwoch, 2. September, 9.30 Uhr. Für den 18. und 25. September sind weitere Verhandlungstage angesetzt. Quelle: picture alliance / dpa
Anzeige
Göttingen/Rosdorf

An diesem Mittwoch, 2. September, beginnt vor dem Landgericht Göttingen ein Prozess um schweren Raub. Zwei Angeklagte im Alter von 54 und 67 Jahren müssen sich vor Gericht verantworten.

Der Angeklagte R. soll am 21. November 2017 an einer Haustür geklingelt und sich als Postbote ausgegeben haben, heißt es in einer Pressemitteilung des Gerichts. Nachdem eine Zeugin die Tür geöffnet hatte, soll er die Tür gewaltsam aufgedrückt und die Zeugin an den Haaren gegriffen haben. Sein Ziel, Wertgegenstände zu entwenden, soll er wegen der starken Gegenwehr der Zeugin aufgegeben haben.

Anzeige

Als Finanzbeamte getarnt

Am 22. Januar sollen sich beide Angeklagte unter dem Vorwand, Finanzbeamte zu sein, Zugang zu einem Wohnhaus verschafft haben. Sie sollen die Zeugin mit einer Softair-Pistole bedroht und sodann das Haus durchsucht haben, heißt es weiter. Sie sollen Gegenstände im Wert von 21 500 Euro entwendet haben. Der Angeklagte v. W. befindet sich in Untersuchungshaft.

Prozessauftakt ist am Mittwoch, 2. September, 9.30 Uhr. Für den 18. und 25. September sind weitere Verhandlungstage angesetzt.

Von Lea Lang