Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Rosdorf Spielplätze sollen saniert werden
Die Region Rosdorf Spielplätze sollen saniert werden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:46 25.06.2019
Der Spielplatz im Rosdorfer Fliederweg ist gesperrt. Die Schäden an den Spielgeräten sind massiv, spielende Kinder könnten sich verletzen. Quelle: Christina Hinzmann
Rosdorf

Die Spielplätze in Rosdorf sind in die Jahre gekommen. Viele Spielgeräte sind beschädigt, müssten dringend repariert oder erneuert werden. Andere sind sogar schon so alt, dass sie nicht mehr den gesetzlich vorgegebenen Sicherheitsbestimmungen entsprechen. Nach einer Begehung der elf Rosdorfer Spielplätze durch Mitglieder des Ortsrates im März fiel das Fazit ernüchternd aus. Von einem Desaster war die Rede und ebenso von sofortigem Handlungsbedarf. So wird sich das Thema Spielplätze am Montag, 24. Juni, auf der Tagesordnung finden, wenn der Ortsrat Rosdorf ab 19.30 Uhr im Gemeindezentrum, Am Plan 1, tagt.

Spielplatz Fliederweg musste gesperrt werden

„Herr Werner vom Bauhof und ich arbeiten eine Beschlussvorlage aus. Darin wird es um die schrittweise Sanierung unserer Spielplätze gehen“, sagt Ortsbürgermeister Bernd Schütze (SPD) gegenüber dem Tageblatt. Der Spielplatz am Fliederweg ist inzwischen wegen Sicherheitsbedenken bereits geschossen worden. Ihm werde akut die Aufmerksamkeit der Verwaltung gehören, um ihn mit den zur Verfügung stehenden Mitteln zu sanieren, erläutert Schütze.

Alles Geld zusammengekratzt (auch die Wohnungsgenossenschaft beteiligt sich), können aktuell knapp 12000 Euro ausgegeben werden. Das reiche für drei neue Spielgeräte, stellt der Ortsbürgermeister klar. Die eigenen Mittel sind von Haushaltskonten entnommen, die nicht voll ausgeschöpft wurden. Fest steht, dass die Finanzierung der Sanierung der Spielplätze eine Aufgabe ist, die jetzt angegangen werden muss.

Kritisiert wurde von den Mitgliedern des Ortsrates nach der Spielplatz-Begehung im März zudem eine durchweg fehlende Beschattung, auch sei das Aufstellen der ein oder anderen Sitzbank angebracht. Der Zustand der 16 Spielplätze in den Ortschaften sei ebenfalls nicht zufriedenstellend.

Reduzierung des christlichen Hintergrundes

Auf der Tagesordnung am kommenden Montag findet sich auch der Anne-Frank-Kindergarten. Neu beschlossen werden sollen Gruppenstärke und Änderungen in der Konzeption. So soll die Sprachförderung verstärkt in den Fokus gerückt werden, ebenso eine multikulturelle Ansprache der Kinder – und das unter einer Reduzierung des christlichen Hintergrundes. So ist es in den Konzeptionsänderungen vermerkt.

Eine Einwohnerfragestunde ist nach dem fünften Tagesordnungspunkt eingeplant.

Im Gespräch mit dem Tageblatt macht Schütze auch darauf aufmerksam, dass der geplante, rund 200 000 Euro teure Anbau für die Grundschule in Dramfeld so schnell wie möglich realisiert werden soll. Laut Plan soll die Baumaßnahme bis August 2020 abgeschlossen sein. Hintergrund ist, dass der Hort hier einen großen Zulauf erfährt.

Von Ulrich Meinhard

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Rosdorf Halballee mit Bäumen des Jahres - Bürger spenden Bäume für Lehrpfad am Wartberg

Bäume stehen in Rosdorf hoch im Kurs. Jahr für Jahr wird ein prägnanter Baum als örtlicher Baum des Jahres gekürt, am Wartberg ist eine Halballee mit den Bäumen des Jahres von 1989 bis heute angelegt worden.

19.06.2019

Traditionell am Pfingstmontag öffnen zahlreiche Mühlen in Deutschland ihre Tore. Auch die Obere Mühle in Rosdorf beteiligt sich am Deutschen Mühlentag.

10.06.2019

Zu mehreren Diebstählen kam es am Sonnabend, 18. Mai, in einem Supermarkt in der Göttinger Straße in Rosdorf. Die Polizei sucht nach Tätern und Geschädigten.

07.06.2019