Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Die Region Stadt Hardegsen bietet Hilfetelefon
Die Region Stadt Hardegsen bietet Hilfetelefon
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:30 25.03.2020
Die Stadt Hardegsen bietet ein Hilfetelefon an. Quelle: dpa
Anzeige
Hardegsen

Die dringend erforderliche Isolierung von Personen der Risikogruppe in der eigenen Wohnung zum Schutz vor Ansteckung setzt ein funktionierendes Hilfesystem im familiären oder sozialen Umfeld voraus. Nicht immer können Einkäufe oder andere Besorgungen von Familienangehörigen, Bekannten oder Nachbarn übernommen werden.

Ab sofort ist das Infotelefon für alle Hilfe- und Unterstützungsthemen rund um das Thema Corona-Virus im städtischen Büro der Familien- und Generationsbeauftragten freigeschaltet. Folgende Hilfen werden angeboten: Botengänge zu Apotheken, Versorgung mit den Grundnahrungsmitteln, Hinweise zu besonderen Unterstützungsbedürfnissen von Personen durch Nachbarn oder Bekannte, Gassi gehen mit dem Hund, Fragen an das Gesundheitsamt, Behördenangelegenheiten, Kontakt zu Wohlfahrtsverbänden und allgemeine Informationen.

Erfahrene Mitarbeiter am Telefon

Das Hilfetelefon, das mit erfahrenen Mitarbeitern der Stadtverwaltung besetzt ist, ist ab sofort von Montag bis Freitag von 9 bis 12 Uhr unter der Telefonnummer 05505/503-45 oder mobil unter 0159-01200603 erreichbar. Nach telefonischer Vereinbarung wird auch eine persönliche Einzelberatung von Bürgerinnen und Bürgern möglich sein.

Von Kathrin Lienig

Im Landkreis Göttingen dürfen Beerdigungen, laut Kirchen, in kommender Zeit nur noch im engsten Kreis stattfinden. Die weitere Ausbreitung des Virus‘ müsse verlangsamt werden. Zudem bleiben die Friedhofskapellen geschlossen.

20.03.2020

Flächenbrand, Öleinsatz und Hausbrand: Das Jahr 2019 ließ für die Feuerwehr Groß Lengden nicht viel aus. Bei der Jahreshauptversammlung wurden außerdem aktive Mitglieder für langjährige Dienstzeit geehrt.

06.03.2020

Die Autobahnpolizei hat nach einem Einbruch in Uschlag im Landkreis Göttingen noch in der Tatnacht drei mutmaßliche Täter festgenommen. Die Ermittler gehen davon aus, dass das Trio Teil einer Bande ist.

04.03.2020