Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Die Region Christen wandern zu Kapelle auf ehemaligem Grenzstreifen bei Kirchgandern
Die Region Christen wandern zu Kapelle auf ehemaligem Grenzstreifen bei Kirchgandern
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:36 12.09.2019
An der Kapelle bei Kirchgandern, wollen die Christen sich treffen. Themenbild: Assisi Kapelle beim Gut Herbigshagen Quelle: Christina Hinzmann
Anzeige
Göttingen

Christen aus Südniedersachsen und dem westlichen Thüringen wollen sich am Donnerstag, 3. Oktober vor der Magdalenen-Kapelle bei Kirchgandern an der ehemaligen deutsch-deutschen Grenze treffen. Der ökumenische „Weg der Begegnung“ beginne vormittags mit vier Sternmärschen, teilte die Katholische Pressestelle Göttingen am Donnerstag mit. Die Startpunkte sind in Göttingen, Reinhausen, Heiligenstadt und Burgwalde. An der Kapelle gibt es eine Andacht sowie Getränke und Spezialitäten aus der Region.

Die Magdalenen-Kapelle liegt in der Mitte zwischen Göttingen und Heiligenstadt und auf dem Schnittpunkt zweier historischer Pilgerwege: der Via Scandinavica und dem Pilgerweg Loccum-Volkenroda. In der DDR-Zeit war die Kapelle nicht zugänglich und zerfiel. Nach dem Fall der Mauer wurde sie 1991 wieder aufgebaut.

Angemeldete Teilnehmer können sich nach Ende des Programms von der Kapelle mit Fahrzeugen zu den Ausgangspunkten zurückbringen lassen. Veranstaltet wird der „Weg der Begegnung“ von evangelischen und katholischen Gemeinden sowie der Jakobus Pilgergemeinschaft Göttingen.

Von epd