Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Aktuelles Mehrheit der Deutschen macht Schmutz zuhause schlechte Laune
Mehr Bauen & Wohnen Aktuelles

Mehrheit der Deutschen macht Schmutz zuhause schlechte Laune

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:36 24.02.2021
Mehr als die Hälfte der Deutschen fühlt sich in einem nicht sauberen Zuhause unwohl.
Mehr als die Hälfte der Deutschen fühlt sich in einem nicht sauberen Zuhause unwohl. Quelle: Zacharie Scheurer/dpa-tmn
Anzeige
Zürich

Keinen Besuch will eine Mehrheit der Deutschen empfangen, wenn ihr Zuhause nicht gut gereinigt ist. Das gaben rund 57 Prozent der Befragten in einer Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Marketagent.com an.

Und nicht nur das: Mit rund 55 Prozent fühlen sich mehr als die Hälfte der Deutschen in einem nicht sauberen Zuhause unwohl und tendieren sogar zu schlechter Laune. Gut 17 Prozent gaben an, dass dann auch Streit mit ihrem Partner oder der Familie vorprogrammiert sei.

Die Tellerberge, Wollmäuse am Boden und Wäscheberge neben der Waschmaschine lenken auch ab: Circa 16 Prozent der Befragten können sich im Homeoffice eigenen Aussagen zufolge nicht auf die Arbeit konzentrieren, wenn die Wohnräume nicht sauber sind. Gut 11 Prozent halten sich sogar weniger zu Hause auf, wenn nicht geputzt ist.

Worüber ärgern Sie sich eigentlich am meisten in Ihrer Familie? Die Mehrheit der Befragten gab an, dass sie an ihrem Partner vor allem ärgert, wenn dieser eine dreckige Toilette hinterlässt (ca. 44 Prozent), gefolgt vom Liegenlassen von dreckigem Geschirr (38 Prozent) und schmutziger Wäsche (32 Prozent). Ärgerlich ist auch noch für viele ein schmutziges Waschbecken (34 Prozent).

Für die den Angaben zufolge repräsentative Umfrage im Auftrag der Firma Durgol wurden in Deutschland 801 Personen im Alter von 20 bis 65 Jahren im Oktober 2020 befragt.

© dpa-infocom, dpa:210224-99-571584/2

dpa