Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Mietrechtstipp Wohnungsübergabe mit Zeugen und Protokoll
Mehr Bauen & Wohnen Mietrechtstipp Wohnungsübergabe mit Zeugen und Protokoll
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:56 26.07.2019
Mieter sollten bei der Übergabe der Wohnung einen Zeugen mitnehmen und ein Protokoll anfertigen. So können sie bereits vorhandene Schäden später besser nachweisen. Quelle: Jens Schierenbeck
Anzeige
München

Mieter sollten bei der Übergabe der Wohnung einen Zeugen mitnehmen und ein Protokoll anfertigen. Darin müssen sie den Zustand der Wohnung zu Beginn, aber auch am Ende des Mietverhältnisses genau festhalten.

So sind Mieter rechtlich auf der sicheren Seite, informiert der Mieterverein München. Denn dann können Vermieter die Bewohner später nicht für Schäden verantwortlich machen, die Mieter nicht verursacht haben. Beim Auszug sollte man im Protokoll alles festhalten - sogar den Hinweis, dass keine weiteren Schäden seit Mietbeginn hinzugekommen sind.

dpa

Laut Mieterbund versuchen einige Vermieter, die Mieptreisbremse durch vermieten von möblierten Wohnungen zu umgehen. Dabei sind ihnen jedoch Grenzen gesetzt. Welche das sind, erklärt der Deutsche Mieterbund.

15.07.2019

Der Deutsche Mieterbund rät, den alten Mietvertrag nach dem Auszug einige Zeit lang aufzubewahren. Mögliche Ansprüche aus dem alten Mietverhältnis können nämlich bis zu drei Monate nach Auszug noch geltend gemacht werden.

11.07.2019

Gewässer im Garten sorgen für Stille und Ruhe, doch was wenn der Teich ohne Absprache mit dem Vermieter angelegt wurde? Muss er wieder entfernt werden?

08.07.2019