Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Tipp des Tages Das ist los in und um Göttingen
Mehr Familie Tipp des Tages Das ist los in und um Göttingen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:06 24.11.2018
Die Show „Symphonic Rock In Concert“ kommt am 25. November 2018 nach Kassel. Quelle: KOSTA FROEHLICH
Anzeige
Göttingen

Die Tipps für das Wochenende 24. und 25. November im Überblick:

Guru Guru

50 Jahre Bandgeschichte: die Gruppe Guru Guru. Quelle: Frank Schindelbeck

Uslar. Seit 50 Jahren gibt die Band Guru Guru bereits Konzerte. Am Sonnabend, 24. November, kommt sie zu einem Auftritt in den Kulturbahnhof nach Uslar. Mit dabei ist Gründungsmitglied Mani Neumeier, Gesang und Schlagzeug.

Anzeige

1968 gegründet, erspielte sich Guru Guru Mitte der 1970er-Jahre ihren Platz in der Ruhmeshalle de Krautrock. Eine Sonderstellung nahm die Band auch dort ein. Denn mit ihren ersten Alben wie „Ufo“ und „Kaenguru“ war sie zum einen sehr experimentell in dieser Zeit und zum anderen sehr anarchistisch und schließlich auch stilbildend.

Musikalischen Regeln unterwarfen sich die Guru Gurus nicht, frei und wild klang das, was sie auf die Bühne brachten –Space Rock, Psychedelic, alles ziemlich avantgardistisch. Sie spielten Sessions mit Bands wie Can und Amon Düül, deren Namen auch heute noch Klang besitzen. Legendär ist die Liedzeile „Hier spricht der Elektrolurch, ich wohne in deiner Lüsterklemme“.

Mehr über die Band und ihren Auftritt in Uslar gibt es hier.

WolfGang und Wednesday Beatz

Wednesday Beatz Quelle: Picasa

Lödingsen. Die Bands WolfGang und Wednesday Beatz spielen am Sonnabend, 24. November, im historischen Gasthaus zum Schwülmetal in Lödingsen, Lindenbergsweg 2.

Metalcore Gitarren-Riffs treffen deutschen Rap mit einfallsreichen Texten bei der Musik der Göttinger Formation WolfGang. Die Band Wednesday Beatz präsentiert tanzbare Eigenkompositionen quer durch viele Stile. Veranstalter des Konzerts ist der Förderverein Treffpunkt Schwülmetal. Beginn ist um 20 Uhr, Einlass ab 19 Uhr.

Judith Holofernes

Judith Holofernes Quelle: HAZ, NP

Judith Holofernes, spielt am Sonnabend, 24. November, bei den „Northeimer Liedermachertagen 2018“. Die ehemalige Frontfrau der Band Wir sind Helden kommt während ihrer „Ich bin das Chaos“-Tour in die Stadthalle Northeim, Grafenhof 7.

Das Konzert beginnt um 20 Uhr. Karten sind online erhältlich unter gt-tickets.de. aa/Foto:HAZ, NPSie kommt während ihrer „Ich bin das Chaos“-Tour in die Stadthalle Northeim, Grafenhof 7.

Narrenzeit

Ebergötzen. Den Karnevalsauftakt mit Proklamation der Prinzessin feiern die Göttinger Szültenbürger und die Rheintreue Göttingen am Sonnabend, 24. November. Das Programm umfasst Gardetänze, Mariechentänze und weiteres. Beginn ist um 19.11 im Gasthaus Jütte in Ebergötzen, Herzberger Straße 51.

.

Die Gruppe "When i was cool" Quelle: r

„When I was cool“

Heckenbeck. 60 Jahre Rockgeschichte zelebrieren When I was cool am Sonnabend, 24. November, auf der Weltbühne in Heckenbeck, Kreuzstraße 11. Die Formation spielt klassische Hymnen von Aerosmith, den Beatles, Led Zeppelin und ZZTop, aber auch manches, das nicht jeder Rockhörer kennt. Das Konzert beginnt um 19 Uhr. Karten sind an der Abendkasse erhältlich.

Mit Förster auf Tour im Friedwald

Im Friedwald Quelle: r

Eddigehausen. Eine 1,5-stündige Führung durch den Friedwald Burg Plesse mit Förstern, die das Friedwald-Konzept erläutern, steht am Sonnabend, 24. November, auf dem Programm. Treffpunkt ist um 14 Uhr der Parkplatz am Friedwald, Anfahrt über Plesseburg, Bovenden-Eddigehausen. Anmeldung unter Telefon 0 61 55 / 84 82 00 oder im Internet unter friedwald.de/burg-plesse

Akustik-Blues in Heuthen

Cotton Men Bluesban Quelle: r

Heuthen. Blueslieder in akustischen Versionen erklingen während des Auftritts der Cottonmen Bluesband am Sonnabend, 24. November.

Die Formation aus Erfurt präsentiert ein unterhaltsames Live-Programm mit Songs von Sonny Boy Williams, Floyd Jones, Muddy Waters, Canned Heat und vielen anderen Blues-Legenden auf der Bühne des Musikclubs Schwarzer Peter in Heuthen im Eichsfeld, Kirchgasse 75D. Der Musikabend beginnt um 21 Uhr. Konzertkarten sind an der Abendkasse erhältlich.

Missa brevis

Der Propsteichor St. Cyrikus. Quelle: Niklas Richter

Duderstadt. Die „Missa brevis in B, KV 275“ von Wolfgang Amadeus Mozart erklingt bei der Messe am Sonnabend, 24. November, in der Basilika St. Cyriakus in Duderstadt.

Es singen und spielen Nicola Krause-Glahndorf (Sopran), Tamara Friedrich-Julin (Alt), die Solisten des Propsteichores, Hans-Georg Bergmann (Tenor), Ansgar Oberthür (Bass), der Propsteichor St. Cyriakus, das Orchester „Concertino Göttingen“ und Yannik Bode (Orgel). Beginn ist um 17 Uhr.

Podiumsgespräch mit Kultusminister Tonne

Grant Hendrik Tonne (SPD), Kultusminister von Niedersachsen Quelle: dpa

„Bildung für Nachhaltige Entwicklung“ lautet das Thema der diesjährigen offenen Konferenz in der Reihe „Wissenschaft für Frieden und Nachhaltigkeit“ der Universität Göttingen – heute zum Thema Digitalisierung. Dazu gibt es am Sonnabend, 24. November, ein Podiumsgespräch zur Frage „Was sollen unsere Kinder lernen?“ mit dem niedersächsischen Kultusminister Grant Hendrik Tonne (SPD) und Prof. Ingrid Hemmer von der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt. Dr. Ulrike Bosse von NDR Info wird das Gespräch um 19.30 Uhr in der Aula am Wilhelmsplatz moderieren.

Joja Wendt

Joja Wendt Quelle: HAZ, NP

Osterode. Der Pianist Joja Wendt bringt am Sonnabend, 24. November, in der Stadthalle Osterode, Dörgestraße 28, Hits auf die Tasten. Sein Programm „Stars on 88“, eine Hommage an die größten Songs aller Zeiten, beginnt um 20 Uhr. Karten sind im Internet unter gt-tickets.de erhältlich. Eine Video-Kostprobe gibt es hier mit dem Hummelflug:

„Mit anderen Augen“

Museumsführung mal anders, Unter dem Motto „Mit anderen Augen" im Museum Friedland. Quelle: r

Friedland. „Museumsführung mal anders“ heißt es am Sonnabend, 24. November, um 15 Uhr im Museum Friedland, Bahnhofstraße 2. Samah Al Jundi Pfaff, Pädagogin im Bereich Bildung und Vermittlung des Museums sowie Zeitzeugin aus Syrien, gibt Einblicke in ihre Perspektive auf die Dauerausstellung und in ihre Arbeit mit Geflüchteten. In der Reihe „Mit anderen Augen“ stellen Teammitglieder des Museums die Ausstellung aus jeweils unterschiedlichen Perspektiven vor.

Kunst und Keks

Renshausen. Kunst und Keks bietet die Galerie Morgenstern in Renshausen, Über den Steinbrunnen 3, am Sonnabend und Sonntag, 24. und 25. November. Geöffnet ist die Ausstellung mit Aquarellen, Kunstschmiederei, Holzarbeiten, Glasperlen und Merino-Mode am Sonnabend von 14 bis 18 Uhr und am Sonntag von 11 bis 18 Uhr. Beim Plätzchentausch wechselt leckeres Gebäck den Besitzer.

Zimtsterne und Glühwein

Weihnachtsmarkt in Waake Quelle: Peter Heller

Region. Der Duft von Glühwein, Bratwurst und Zimtsternen liegt in der Luft. Eine Auswahl von Weihnachts- und Adventsmärkten an diesem Wochenende in der Region hat das Tageblatt zusammengestellt. Mehr über die Basare in der Heinrich-Böll-Schule, in Gieboldehausen, in Bremke, Waake und vielen anderen Orten gibt es hier.

Romantische Werke

Petri-Chor Weende Quelle: r

Göttingen. Chor- und Orgelmusik der französischen Romantik erklingen beim Konzert des Petri-Chors-Weende am Sonnabend und Sonntag, 24. und 25. November. Auf dem Programm stehen Werke von Fauré und Franck. Beginn ist um jeweils um 18 Uhr, am Sonnabend in der Klosterkirche Nikolausberg, Augustiner Straße, und am Sonntag in St. Petri Weende, Petrikirchstraße 19.

Künstlergruppe Kreis 34

Göttingen. Die Künstlergruppe Kreis 34 eröffnet ihre „Jahresausstellung 2018“ am Sonntag, 25. November, um 11.30 Uhr im Künstlerhaus Göttingen, Gotmarstraße 1. Das musikalische Programm gestalten Oksana Labatsch, Bratsche, und Joanna Kielar-Zachlod, Cello. Die Ausstellung läuft bis zum 30. Dezember und ist dienstags bis freitags von 16 bis 18 Uhr sowie sonnabends und sonntags von 11 bis 16 Uhr geöffnet.

Tauschbörse der Eisenbahnfreunde

Tauschbörse der Eisenbahnfreunde. Quelle: Peter Heller

Göttingen. Lokomotiven, Modellhäuser und Zubehör werden angeboten während der 56. Tauschbörse der Eisenbahnfreunde Göttingen am Sonntag, 25. November. Die Veranstaltung bietet auch Bastelangebote für Kinder und eine Vorführung der Modulanlage der Eisenbahnstrecke von Göttingen nach Bodenfelde. Die Börse ist von 10 bis 16 Uhr in der BBS II in Göttingen, Godehardstraße 11, geöffnet.

„Hinter den Türen“

Bild aus der Ausstellung. Quelle: Niklas Richter

Duderstadt. Endspurt der Ausstellung: Die Gemeinschaftsarbeiten der Schüler aus der Schau „Hinter den Türen“ werden am Sonntag, 25. November, versteigert. Beginn ist um 16 Uhr im Rathaus in Duderstadt, Marktstraße 66. An diesem Tag werden auch die Schulkinder ihre eigenen Werke abholen.

Harfe, Gesang und Querflöte

Duo Herzklang Quelle: r

Göttingen. Das Duo Herzklang gastiert am Sonntag, 25. November, auf der Bühne der Osthalle im Universitätsklinikum Göttingen, Robert-Koch-Straße 40. Das Konzert mit den Musikerinnen Petra Kleine-Huxel (Harfe) und Christina Rippler (Querflöte und Gesang) ist Teil der Reihe „Kult(o)ur am Sonntag“ Beginn ist um 19.05 Uhr.

Backen im Museum

Ebergötzen. Eine Vorweihnachtliche Keks-Backaktion in der historischen Museumsbäckerei bietet das Europäische Brotmuseum Ebergötzen, Göttinger Straße 7, am Sonntag, 25. November. Die Museumsbäckerin backt mit großen und kleinen Besuchern traditionelle Kekse und Gewürzplätzchen aus dem europäischen Raum. Beginn ist um 14 Uhr. Um Anmeldung wird gebeten unter Telefon 0 55 07 / 99 94 98 oder per E-Mail an info@brotmuseum.de

„Stadt, Macht, Glaube. Göttingen im 16. Jahrhundert“

Ausstellung „Stadt. Macht. Glaube.“ mit der barocken „Madonna auf der Mondsichel im Strahlenkranz“ im Städtischen Museum. Quelle: Niklas Richter

Göttingen. Eine Führung mit Kirchenpädagogin Bettina Lattke durch die Ausstellung „Stadt, Macht, Glaube. Göttingen im 16. Jahrhundert“ ist am Sonntag, 25. November, geplant. Der Rundgang durch die Schau im Städtischen Museum in Göttingen, Ritterplan 7/8, gewährt Einblicke in das städtische Leben vor 400 Jahren. Beginn ist um 12 Uhr.

The Living Gospel Choir

OLYMPUS DIGITAL CAMERA Die Living Gospel Choir aus Göttingen und Magier Andy Clapp sind Teil des Bühnennprogramms bei den ersten Südniedersachsentagen in Waake Quelle: LTD

Teistungen. Repertoire zwischen Contemporary Black Gospel, Pop-Rock, R&B, Worship und europäischem Gospel präsentiert die Gruppe The Living Gospel Choir, begleitet von professionellen Musikern, am Sonntag, 25. November. Das Konzert trägt den Titel „Neuanfang“. Es beginnt um 17 Uhr in der Kirche St. Andreas in Teistungen, Hauptstraße 19

Von Ulrich Schubert

23.11.2018
22.11.2018
22.11.2018